Bundesligaauftakt gegen Bayreuth kurzfristig verlegt

Spieltermin auf unbestimmten Termin verschoben

TJ DiLeo und Bastian Doreth treffen am Samstag doch nicht aufeinander. (Foto: Wolter)

Pressemitteilung easyCredit BBL Bereits am 24.10.20 mussten im Rahmen des MagentaSport BBL Pokals die verbleibenden Spiele von medi bayreuth abgesetzt werden. Damals sind zwei Mitglieder aus dem Team und Teamumfeld von medi bayreuth im Rahmen der vorgesehenen regelmäßigen Testungen gemäß easyCredit BBL-Protokoll positiv auf den SARS-CoV-2 Erreger getestet worden. Beide wurden unverzüglich isoliert. Alle anderen Spieler wurden negativ getestet. Das zuständige Gesundheitsamt hat gleichwohl für das gesamte Team für 14 Tage Quarantäne angeordnet und diese auch nicht verkürzt.  Da sich das Team von medi bayreuth weiterhin in Quarantäne befindet, können entsprechende Trainingseinheiten zur Vorbereitung auf den 1. Bundesliga-Spieltag nicht absolviert werden. Medi bayreuth hat gemäß § 11 Abs. 5 der BBL-Spielordnung einen Antrag auf Spielverlegung gestellt, diesem wurde durch die BBL GmbH entsprochen. Das für den Samstag um 18 Uhr angesetzte Spiel von medi bayreuth gegen die Telekom Baskets Bonn wird daher durch die BBL GmbH verlegt. Über die Neuansetzung wird zur gegebenen Zeit informiert.