Eine Million Euro für eine Million Kilometer

Telekom Baskets Bonn unterstützten den Millionen-Lauf der Deutschen Telekom

Denn für jeden gelaufenen Kilometer spendet die Telekom einen Euro an „Ein Herz für Kinder“. Eine Million Euro für eine Million Kilometer – das ist das Ziel des größten Charity-Laufs in Deutschland. Zwei Tage nach dem hart erkämpften 75:71-Sieg in der EuroChallenge gegen den georgischen Meister Tiflis gingen die Spieler der Telekom Baskets Bonn mit gutem Beispiel voran und liefen im Telekom Dome Runden für den guten Zweck. „Sich fit halten und gleichzeitig etwas für benachteiligte Kinder tun ist doch eine prima Sache, das unterstützen wir gerne “, sagte Baskets Aufbauspieler Jared Jordan. Und Mannschaftskollege Andre Mangold ergänzte schmunzelnd: „Laufen müssen wir ja so oder so, aber die ganze Mannschaft steht hinter der Aktion, und wenn wir uns für den guten Zweck bewegen können, motiviert das doch doppelt.“ Über 750.000 erlaufene Kilometer und somit über 750.000 Euro zugunsten von „Ein Herz für Kinder“ – das ist die Erfolgsbilanz des Millionen-Laufs nach rund vier Wochen. Jeder, der sich bis zum 15. Dezember 2012 die Laufschuhe schnürt, hat die Chance nicht nur etwas Gutes für sich zu tun, sondern auch für benachteiligte Kinder. Bereits über 36.000 Läufer machen mit und haben sich mit einem Smartphone bei der kostenlosen Fitness-App „runtastic“ als Läufer registriert. Über die Websites oder können sich Interessierte anmelden und täglich über den aktuellen Kilometerstand informieren. „Die Telekom Baskets setzten sich auch außerhalb des Parketts vielfältig für gesellschaftliche Belange ein“, unterstrich Baskets Coach Michael Koch, das Engagement. „Als Partner der Telekom wollen wir unseren Teil dazu beitragen und unterstützen den Millionen-Lauf sehr gerne.“ Die Deutsche Telekom unterstützt seit 2011 BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“. Das Unternehmen möchte einen Beitrag leisten, dass Kinder in Deutschland eine faire Chance haben und, wo nötig, in ihren sozialen, medizinischen und schulischen Bedürfnissen Unterstützung erhalten. Mehr unter: (Quelle: Deutsche Telekom AG)