Erneut weite Reisen für die Telekom Baskets

Wieder einmal nur wenig Losglück für die Telekom Baskets in einem europäischem Wettbewerb. Die heutige Auslosung zum ULEB-Cup in Barcelona, dem zweithöchsten europäischen Basketball-Wettbewerb für Vereinsmannschaften, zwingt die Bonner Basketballer erneut zu weiten Reisen, diesmal sogar über die Grenzen Europas hinaus. Die Baskets spielen in der Gruppe D zusammen mit den letztjährigem Gruppengegner DKV Joventut Badalona (Spanien), Montepaschi Siena (Italien), FMP Zeleznik Belgrad (Serbien u. Montenegro), Royal BC Verviers-Pepinter (Belgien) und Hapoel Jerusalem (Israel). "Ein Hammerlos, vor allem was die Reisekosten betrifft", war der erste Kommentar von Baskets-Sportmanager Arvid Kramer, der bei der Auslosung vor Ort war. Doch auch sportlich sind die fünf Gegner der Telekom Baskets schwere Brocken, allen voran Badalona, Siena und Belgrad. In dieser Saison erreichen nur noch die beiden Gruppenersten automatisch das Achtelfinale. Modus: Sechs Gruppen mit jeweils sechs Teams spielen in jeweils zehn Gruppenspielen um die Qualifikation zum 1/8-Finale. Für diese Runde der letzten 16 Teams qualifizieren sich die zwei bestplatzierten Teams jeder Gruppe, sowie die vier "besten Dritten". Ab dem Achtelfinale wird das k.o.-System angewendet, d.h. der Sieger aus Hin- und Rückspiel erreicht die nächste Runde, der Verlierer scheidet aus. Das Achtelfinale startet am 10. Februar 2004. Das Finale findet statt am 13. April 2004. Termine Gruppenspiele: 11. November 2003 18. November 2003 25. November 2003 2. Dezember 2003 9. Dezemberg 2003 16. Dezemberg 2003 6. Januar 2004 13. Januar 2004 20. Januar 2004 27. Januar 2004 Die weiteren Termine: 10. Februar 2004, Achtelfinale Hinspiel 17. Februar 2004, Achtelfinale Rückspiel 2. März 2004, Viertelfinale, Hinspiel 9. März 2004, Viertelfinale Rückspiel 23. März 2004, Halbfinale Hinspiel 30. März 2004, Halbfinale Rückspiel 13. April 2004, Finale