Erneute Offensivschlacht gegen Braunschweig?

Vorgezogenes Heimspiel am 13.12.2023 um 20 Uhr

Savion Flagg war mit 13 Punkten hinter Harald Frey (26 Punkte) und Chris Sengfelder (14) der drittbeste Bonner Scorer im Hinspiel. (Foto: Daniel-Andre Reinelt)

Das Heimspiel gegen Braunschweig wurde vom März 2024 in den Dezember vorverlegt, um etwaigen Spielplankollisionen mit der Champions League vorzubeugen und ist damit eins der wenigen Heimspiele, die nicht bereits fast ausverkauft sind. Sichert euch daher jetzt noch schnell euer Ticket für Mittwoch!

Hier geht's zum Ticketshop >>>


Während die Baskets seit dem Hinspiel in Braunschweig bereits in der Champions League auswärts in Riga (gegen Hapoel Holon) und im Pokal gegen den FC Bayern München gefordert waren, konnten sich die Basketball Löwen direkt auf das Rückspiel gegen Bonn vorbereiten. "Darin sehe ich aber keine klaren Vor- oder Nachteile", so Baskets-Headcoach Roel Moors. "Wir müssen einfach bereit sein, mit guter Verteidigung in das Spiel zu starten. Der Pokalwettbewerb ist für uns leider vorbei, also müssen wir uns nun voll auf die Bundesliga und die Champions League konzentrieren. Nach der Niederlage gegen München finde ich es ganz gut, dass wir bereits am Mittwoch wieder spielen", ergänzt Moors.


Bundesliga-Siegesserie fortsetzen

Die Telekom Baskets sind seit vier Spielen in der easyCredit BBL ungeschlagen und haben sich dadurch auf den dritten Tabellenplatz vorgekämpft. Mit einem fünften Sieg in Folge könnten die Bonner ihren Platz im eng umkämpften oberen Tabellendrittel festigen. Den dritten Platz (Bonn) und den achten Platz (Vechta) trennt aktuell nur ein Sieg. In der Partie gegen Braunschweig ist wieder ein hohes Spieltempo zu erwarten. Beim 102:94-Hinspielsieg dauerten besonders in der ersten Hälfte die Angriffe nie lang und so stand es bereits zur Halbzeit 60:55 für die Baskets, da beide Mannschaften bei ihren frühen Abschlüsse auch hochprozentig trafen. Die 115 Punkte in einer Halbzeit sind aktueller Liga-Saisonrekord. Am Ende der Partie standen für beide Teams starke Wurfquoten im Boxscore. Die Baskets trafen 63,4 Prozent aus dem Zweierbereich und 44,4 Prozent von jenseits der Dreierlinie. Braunschweig traf ähnlich stark mit 60,0 Prozent aus dem Zweierbereich und 45,5 Prozent von der Dreierlinie.

Entscheidungsfaktor Point Guards?

Während bei den Baskets Harald Frey mit 26 Punkten überragte, stand ihm auf Braunschweiger Seite TJ Crockett mit 24 Zählern gegenüber. Der Aufbauspieler der Basketball Löwen ist mit 16,6 Punkten pro Partie aktuell der achtbeste Scorer der gesamten easyCredit BBL und bestätigt damit bisher auf Bundesliga-Ebene seine starke Vorsaison, als er in der ProA mit durchschnittlich 18,5 Punkten zum besten Punktesammler der gesamten Liga wurde. Dabei scheut sich Crockett auch nicht vor schwierigen Würfen in der Crunchtime. Mit einem erfolgreichen Dreier hatte er sein Team beispielsweise beim 83:81-Überraschungserfolg über den FC Bayern München eine Minute vor Schluss auf die Siegerstraße gebracht.

TV-Übertragung

Das Spiel wird live auf Dyn übertragen.

Fanwahl: MVP des Monats Dezember

Seit diesem Monat können Fans auf der Homepage der easyCredit BBL einmal wöchentlich für den "MVP des Monats" abstimmen. Aktuell liegen Harald Frey und Savion Flagg auf dem zweiten und dritten Platz der Fanwahl.
Hier geht's zum Voting >>>


Baskets-Express & Baskets-Shuttle

Die Telekom Baskets Bonn bieten zusammen mit UNIVERS-Reisen zwei Möglichkeiten bequem und kostenlos ohne PKW zu den BBL- und BCL-Spielen auf dem #HEARTBERG zu gelangen. 

 

Baskets-Express - Park & Ride-Service zum Telekom Dome

Dank der Unterstützung durch Univers-Reisen bieten die Telekom Baskets ab der Saison 2023/2024 für alle Heimspiele in Bundesliga und Champions League einen neuen Shuttle-Service an. Das Angebot richtet sich vor allem an Fans, die mit dem PKW anreisen. Um die extrem angespannte Verkehrssituation rund um den Telekom Dome zu entschärfen, fährt vor und nach den Heimspielen der Baskets-Express kostenlos und nonstop (ca. 8 Minuten) vom großen Parkplatz unter der Nordbrücke in Graurheindorf direkt über die A565 zum Telekom Dome. In der Anfangsphase wird es je zwei Fahrten hin und zurück geben. Je nach Bedarf kann die Taktung erhöht werden. 

Abfahrt prov. Haltestelle Graurheindorfer Straße (unter der Nordbrücke):

1. Fahrt: 60 Minuten vor Spielbeginn
2. Fahrt: 30 Minuten vor Spielbeginn

Navi: Graurheindorfer Str. 159 (ca.), 53117 Bonn, 

50.75287830256292, 7.089133333704666

Rückfahrt Sonderhaltestelle am Telekom Dome:

Spielbeginn 15:30 17:00 20:00
1. Rückfahrt 17:30 19:00 22:00
2. Rückfahrt 18:00 19:30 22:30

Bitte auf das Fahrziel der Busse achten!

Baskets-Shuttle - Kostenlos vom Hauptbahnhof zum Telekom Dome

Die Baskets-Shuttle-Busse von Univers-Reisen fahren vor jedem Heimspiel der Baskets (BBL und BCL) vom zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) am Hauptbahnhof ab. Die Haltestelle ist "D2"

Abfahrt Baskets-Shuttle (Hbf – Telekom Dome):

1.Fahrt: 90 Minuten vor Spielbeginn (ZOB, Haltepunkt D2)
2. Fahrt: 75 Minuten vor Spielbeginn (ZOB, Haltepunkt D2)
3. Fahrt: 45 Minuten vor Spielbeginn (ZOB, Haltepunkt D2)
4. Fahrt: 30 Minuten vor Spielbeginn (ZOB, Haltepunkt D2)

Rückfahrt  vom Telekom Dome (Sonderhaltestelle gegenüber der Halle) zum Hbf:

Spielbeginn 15:30 17:00 20:00
1. Rückfahrt 17:40 19:10 22:10
2. Rückfahrt 18:10 19:40 22:40

Sonderhaltestelle Telekom Dome

Die Baskets Shuttlebusse nutzen die "Sonderhaltestelle Telekom Dome" auf der westlichen Seite der Julius-Leber-Str., kurz vor der Einmündung auf den Konrad-Adenauer-Damm.

BasketsShuttle-Fahrgäste steigen dort vor dem Spiel aus und nach dem Spiel wieder ein.