FIBA EuroChallenge: Attraktives Los für Baskets

Gegner: Antwerp Giants, BC Armia, Hapoel Holon

Insgesamt nehmen 32 Mannschaften am Spielbetrieb der FIBA EuroChallenge teil. In der ersten Gruppenphase wird in je acht Vierergruppen nach dem Modus „Jeder-gegen-Jeden“ gespielt. Die beiden bestplatzierten Teams ziehen in die Runde der „Last16“ ein. Dort stehen abermals sechs Spiele auf dem Programm, ehe es anschließend für die acht besten Mannschaften in die Playoffs geht. Der vorläufige Spielplan sieht folgende Ansetzungen vor: 06.11.2012, 20:30 Uhr: Antwerp Giants - Telekom Baskets Bonn 14.11.2012, 19:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn - Hapoel Holon 21.11.2012, 19:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn - BC Armia 28.11.2012, 19:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn - Antwerp Giants 05.12.2012, 20:30 Uhr: Hapoel Holon - Telekom Baskets Bonn 11.12.2012, 20:30 Uhr: BC Armia - Telekom Baskets Bonn Die Telekom Baskets Bonn sind im 17. Jahr der Erstligazugehörigkeit zum 14. Mal auf internationalem Parkett unterwegs. In der Summe hat Bonn bereits an fünf verschiedenen Wettbewerben teilgenommen: Korac Cup, Saporta Cup, ULEB Cup, Eurocup und FIBA EuroChallenge. Im zweithöchsten Wettbewerb (Saporta-Cup) gelang den Telekom Baskets 2001 und 2002 jeweils der Vorstoß bis ins Viertelfinale, wo man gegen Maroussi BC Athen (2001) und Pamesa Valencia (2002) den Kürzeren zog. In der FIBA EuroChallenge stieß Bonn 2011/2012 bis in die Runde der „Last16“ vor, wobei die insgesamt sechs Heimspiele von durchschnittlich 4.560 Zuschauern besucht wurden. Mit den EWE Baskets Oldenburg tritt ein weiteres deutsches Team in der FIBA EuroChallenge an. Die Niedersachsen treffen in der Gruppe F auf die Teams von Szolnoki Olaj (Ungarn), Fortess-Lami (Ungarn) sowie BC Timisoara (Rumänien).