Gegen Bamberg im HERZBLUT-Trikot

TJ DiLeo: "Die Fans haben dem Klub den Rücken gestärkt"

Über 1.100 Namen zieren die Rückseite des HERZBLUT-Sondertrikots! Foto: Kreativrudel.de

Mittlerweile ist es über ein Jahr her, seitdem Fans die Telekom Baskets im Telekom Dome unterstützen durften. Als die BBL-Saison im vergangenen März erst unter- und schließlich ganz abgebrochen wurde, wussten weder Spieler, Geschäftsführer noch Fans, wie es um den Sport im Allgemeinen und den Basketball im Speziellen stand. Während sich der grassierende Covid-19-Virus auf der ganzen Welt ausbreitete, standen die Baskets vor der großen wirtschaftlichen Herausforderung, die Gefahr der ausbleibenden Einnahmen und potentiellen Regressforderungen abzuwenden. Dass dann über 80% der Baskets-Dauerkartenbesitzer:innen auf die Rückzahlung ihrer Eintrittskosten verzichteten, ebnete den Weg durch den dichten Nebel einer damals ungewissen Zukunft. „Die Solidarität von Fans, Sponsoren, Angestellten, Dauerkartenbesitzern und Spielern hat uns imponiert, berührt und auch motiviert“, erklärte Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich damals. Am kommenden Samstag, dem 13.03.21, fast genau ein Jahr nach dem ersten Basketball-Geisterspiel Deutschlands, werden TJ DiLeo und Co. nun den über 1.100 Fans Respekt zollen, die in der Saison 2019/2020 auf ihren Regressanspruch verzichteten, und ihre Namen auf dem HERZBLUT-Sondertrikot tragen.  „Die Geste der Fans hat uns gezeigt, mit wie viel Herzblut sie hinter uns stehen. Sie sind ein ebenso großer Teil des Teams wie wir es sind“, sagt Kapitän DiLeo und fügt an: „Sie haben dem Klub den Rücken gestärkt. Mit ihren Namen auf unseren Trikots werden sie das nun auch auf dem Feld tun!“

Das HERZBLUT-Sondertrikot ist ebenfalls im Baskets-Fanshop erhältlich >>