General Anzeiger Online vom 25.10.02:Die Telekom Baskets sind vor Frankfurt gewarnt

Bonn. Es könnte ein goldener Oktober für die Telekom Baskets Bonn werden. Vorausgesetzt sie gewinnen nach dem sensationellen Erfolg im ULEB-Cup gegen DKV Joventut Badalona auch am Sonntag in der Basketball-Bundesliga bei den Opel Skyliners Frankfurt (14.55 live im DSF) und am Dienstag wieder im ULEB-Cup gegen Snaidero Udine (19.30 Uhr, Hardtberghalle). Bis dahin denkt Trainer Predrag Krunic noch nicht. Das Spiel in Frankfurt hat für ihn derzeit Priorität. "Wer immer denkt, dass es ein leichter Gang für uns wird, irrt", warnte der 35-Jährige. Bisher rissen die Skyliners in der Meisterschaft keine Bäume aus, verloren zuletzt sogar beim Tabellenvorletzten Hagen und haben erst zwei Siege auf ihrem Konto. Doch im ULEB-Cup am Dienstag konnte sich Krunic in der Messehalle davon überzeugen, dass die Truppe um Trainer Gordon Herbert besser spielen kann als bisher gezeigt. Beim 90:79 gegen Telindus Ostende konnte er sich vor allem von den Qualitäten des neuen Skyliners-Guards Travis Conlan überzeugen, der schon sehr gut mit Pascal Roller (15 Punkte) im Aufbau harmonierte und als hervorragender Abwehrspieler gilt. Darüber hinaus beeindruckten Robert Maras (14 Punkte) und Mario Kasun (13 Punkte) unter den Körben sowie Nationalspieler Robert Garrett, der mit 17 Punkten bester Schütze war. Zur geschlossenen Teamleistung Frankfurts trug Stipo Papic mit 13 Punkten bei. Keine Gedanken mehr müssen sich die Bonner um Brandon Williams machen. Frankfurt löste den Vertrag mit dem Amerikaner auf. Kurzes Fazit von Herbert: Er passt nicht zu unserem Team. "Frankfurt hat sehr gut und sehr kontrolliert gespielt. Meine Spieler müssen auf einen starken Gegner vorbereitet sein", warnte Krunic seine Truppe, die mit der gleichen Konzentration ins Spiel gehen soll wie zuletzt gegen Badalona.