Heimauftakt gegen gefährliche Ulmer

"Ein komplett anderes Gefühl, endlich wieder die Emotionen in der Halle zu spüren"

Jeremy Morgan und die Baskets treffen im ersten Heimspiel der Saison auf Ulm. (Foto: Ulf Duda)

„The grind continues“ – Die schwere Arbeit setzt sich fort. So beschrieb es Baskets-Spieler Skyler Bowlin nach dem Auswärtssieg in Berlin. Wohl wissend, dass der Sieg gegen den Deutschen Meister zwar für vielerlei Aufsehen in Basketball-Deutschland gesorgt hat, jedoch kein Grund für Euphorie ist. „Man weiß nie genau, was man im ersten Spiel erwarten kann. Natürlich war der erste Sieg gut für uns, aber wir können und müssen uns in allen Bereichen noch verbessern“, findet daher auch Saulius Kulvietis, der gegen Berlin elf Punkte erzielte, und zählt auf: „unsere Rotationen in der Defense, das Spacing im Angriff, allgemein wie wir die Verteidigung und Offensive lesen.“ Natürlich habe sich das Team bereits auf Ulm vorbereitet, sagt der Litauer, jedoch liege der Fokus weiterhin auf der eigenen Mannschaft: „Für uns kommt es darauf an, dass wir das umsetzen, was wir kontrollieren können. Dann werden wir für ein gutes Ulmer Team bereit sein!“ Wieder mittrainieren konnte indes Ralph Hounnou. Der 19-jährige Doppellizenzler stand am vergangenen Samstag nach überstandenem Bänderriss erstmals wieder für Baskets-Kooperationspartner Dragons Rhöndorf auf dem Parkett und erzielte im ProB-Saisonauftakt gegen Münster in knapp 22 Minuten acht Punkte und fünf Assists. Neuformierte Ulmer mit Auftakterfolg Auch Ulm baute in der Off-Season seinen Kader um und musste den Abgang mehrerer großer Namen kompensieren: Prägende Spieler wie Andi Obst (wechselte zum FC Bayern) und Dylan Osetkowski (wechselte in die französische 1. Liga) verließen den Verein. Dafür wechselte Nationalspieler Karim Jallow von Braunschweig an die Donau. Der Power Forward stand beim Saisonauftakt gegen München zwar im Aufgebot, wurde jedoch von Headcoach Jaka Lakovic noch geschont. Im Sommer zog sich Jallow eine Muskelverletzung zu und wartet seitdem auf seinen ersten Einsatz im Ulmer Trikot. Ob der 24-Jährige am Mittwoch zum Einsatz kommen wird, ist noch offen. Gegen den FC Bayern fiel dies jedoch nicht allzu schwer ins Gewicht, da vor allem die internationalen Neuzugänge Semaj Christon (USA) und Cristiano Felicio (Brasilien) überzeugten. Point Guard Christon stand mit knapp 40 Minuten fast die gesamte Spielzeit auf dem Feld und erzielte mit 27 Punkten und 14 Assists ein starkes Double-Double. Der 122 Kilogramm schwere Ex-NBA-Center Felicio (258 Einsätze für die Chicago Bulls) kam in gut 32 Minuten auf 18 Punkte und sieben Rebounds. Heimauftakt mit Fans Nach dem Testspielerfolg gegen Braunschweig werden auch am kommenden Mittwoch Fans im Telekom Dome erwartet: „Eine der Sachen, auf die sich alle freuen werden, sind Zuschauer auf den Rängen. Wir hatten in unserem Testspiel gegen Braunschweig schon eine großartige Erfahrung mit den Bonner Fans im Telekom Dome. Es ist ein komplett anderes Gefühl, endlich wieder die Emotionen in der Halle zu spüren. Das ist die Art und Weise, wie Basketball mit Freude genossen werden sollte“, sagt Baskets-Headcoach Tuomas Iisalo.  Der Telekom Dome öffnet 90 Minuten vor Spielbeginn. Fans werden gebeten, bereits vor dem Einlass den "2G"-Nachweis bereitzuhalten, um die Warte- und Anstehzeit zu verkürzen. Es wird keine Abendkasse geben. Tickets können jedoch bis zum Spielbeginn noch bequem auf Baskets.de/Tickets erstanden werden. Die Regeln kurz und knapp:

  • Einlass nur für Geimpfte und Genesene („2G“) mit gültigem Personalausweis oder Reisepass
  • Ausnahme: Kinder und Jugendliche, 6 bis 16 Jahre mit Test (PCR oder Antigen, max. 48 bzw. 24 Stunden alt) und Nicht-Impffähige mit med. Nachweis. Kinder bis einschließlich 5 Jahre sind von der Test- bzw. Nachweispflicht ausgenommen
  • Masken in der gesamten Halle und in allen Anstellbereichen
  • Maske am Platz nicht nötig
  • Verzehr von Speisen und Getränken nur am Platz

Übertragung Das Spiel wird live auf www.magentasport.de übertragen.  Tickets

easyCredit BBL:

Mittwoch, 29.09.2021 - 19:00 Uhr

Telekom Baskets Bonn vs. ratiopharm ulm - Tickets >>

Freitag, 15.10.2021 - 20:30 Uhr

Telekom Baskets Bonn vs. FRAPORT Skyliners - Tickets >>

Samstag, 30.10.2021

Telekom Baskets Bonn vs. NINERS Chemnitz - Tickets >>