Hurl Beechums "Monsterdreier" brachte den Sieg

Die Telekom Baskets Bonn haben ihren letzten Test vor der großen Herausforderung Europaliga-Qualifikation erfolgreich absolviert. Bevor es am kommenden Donnerstag im Hexenkessel von Istanbul um die Teilnahme an der höchsten europäischen Spielklasse geht, wurde am Samstagabend Pallacanestro Trieste mit 77:74 besiegt. Im luxemburgischen Düdelingen trafen sich beide Teams zu einen Freundschaftsspiel, bei dem die Baskets auch zwei alte Bekannte wiedertrafen. Die Ex-Baskets MC Mazique und Rodrigo Pastore spielen nun im Trikot der Italiener. Während Pastore nur wenig von sich zeigte, setzte sich Mazique, der im Januar Bonn vorzeitig verlassen musste, mit 19 Punkten (neun Freiwürfe) gut in Szene. Auf Bonner Seite konnte die gute Leistung vom vergangenen Mittwoch, als HERZOGtel Trier klar besiegt werden konnte, nochmals gesteigert werden. So erzielte Aleksandar Nadjfeji insgesamt 25 Punkte (17 in Halbzeit eins) und auch Hurl Beechum zeigte sich in Schusslaune. 22 Punkte kamen vom "Gunman", darunter die letzten drei, die Beechum aus mehr als acht Metern erzielte und damit seinem Team knapp vier Sekunden vor dem Ende den Sieg brachte. Punkteverteilung Bonn: Rencher 11, Nadjfeji 15, Beechum 22 (6 Dreier), Suhr 1, Klette 4, Madesich 8, Zecevic 2, Klepac 2