Mit #BasketsSpirit in die OrangeZone

Samstag, 15.11.2014, 15:00 Uhr: ratiopharm ulm - Telekom Baskets Bonn

Baskets Topscorer Ryan Brooks trifft am Samstag in Ulm auf Nationalspieler Per Günther. Foto: Wolter

Drei Erfolge auf nationaler Ebene, drei weitere im Eurocup: So lautet die Bilanz der Rheinländer während der vergangenen Wochen. Dabei haben die Fischer-Schützlinge scheinbar eine Vorliebe für knappe Partien entwickelt, denn vier dieser Begegnungen wurden mit einer Differenz von fünf oder weniger Punkten entschieden. Im Bundesliga-Spielbetrieb konnten so die Brose Baskets (85:80) bezwungen werden, im internationalen Wettbewerb wurden in packenden Ansetzungen CAI Zaragoza (90:88), Paris Levallois (81:78) als auch Grissin Bon Reggio Emilia (85:84) niedergerungen.  Auch wenn das Nervenkostüm der Bonner Anhängerschaft unlängst bereits arg strapaziert wurde, so bleibt mit Blick auf die Vergangenheit zu hoffen, dass es auch in Ulm eng zugeht. Immerhin konnten bei vier der letzten sechs Trips ins Schwabenland Siege gefeiert werden. Bei den Erfolgen in der Münsterstadt kamen die Telekom Baskets jeweils mit einem einstelligen Vorsprung über die Ziellinie, die beiden Niederlagen hingegen fielen deutlicher aus. 2013/2014: ratiopharm ulm – Telekom Baskets Bonn       74:77              Sieg
2012/2013: ratiopharm ulm – Telekom Baskets Bonn       103:107           Sieg
2011/2012: ratiopharm ulm – Telekom Baskets Bonn       87:74              Niederlage
2010/2011: ratiopharm ulm – Telekom Baskets Bonn       79:87              Sieg
2009/2010: ratiopharm ulm – Telekom Baskets Bonn       81:89              Sieg
2008/2009: ratiopharm ulm – Telekom Baskets Bonn       79:63              Niederlage Nach dem furiosen 85:84-Comeback gegen Grissin Bon Reggio Emilia am Mittwochabend bleibt den Telekom Baskets Bonn nicht viel Zeit, um sich auf die anstehende Herausforderung vorzubereiten. „Durch die Reise von Italien nach Bonn und wenig später weiter nach Ulm bleiben weniger Einheiten in der Halle. Dafür liegt der Fokus etwas mehr darauf, dass sich die Spieler körperlich erholen und trotz der zurückgelegten Kilometer frisch sind“, so Headcoach Mathias Fischer. „Wir stellen uns auf einen interessanten Gegner ein, der ebenfalls mit viel Rückenwind in die Begegnung geht.“ Hochball in der ratiopharm arena ist am Samstag um 15:00 Uhr. Das Spiel wird - wie alle Spiele der Beko BBL - live auf www.telekombasketball.de und Telekom Entertain übertragen.

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

Grissin Bon Reggio Emilia – Telekom Baskets Bonn  84:85  (Eurocup)
Telekom Baskets Bonn – Brose Baskets                  85:80  (Beko BBL)
Telekom Baskets Bonn – Paris Levallois                   81:78  (Eurocup)

Die letzten drei Begegnungen von ratiopharm ulm:

ratiopharm ulm – Den Bosch                                     91:82  (EuroChallenge)
WALTER Tigers Tübingen – ratiopharm ulm                83:92  (Beko BBL)
Södertalje Kings – ratiopharm ulm                            71:76  (EuroChallenge)
Die nächsten drei Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Sa, 22. November 2014 – 20:30 Uhr – Beko BBL

Telekom Baskets Bonn vs. TBB Trier

Mi, 26. November 2014 – 19:30 – Eurocup

Telekom Baskets Bonn vs. Brose Baskets

Sa, 6. Dezember 2014 – 20:30 – Beko BBL

Telekom Baskets Bonn vs. Phoenix Hagen


Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es

  • an allen Zweigstellen des General-Anzeiger
  • im Baskets Fanshop im Hause Carthaus Bonn (Remigiusstr. 16, Bonn-Innenstadt)
  • in der Baskets Sportfabrik am Telekom Dome (Basketsring 1, 53123 Bonn)
  • im Online-Ticketshop unter www.baskets.de/ticketshop
  • an der Abendkasse bei den Heimspielen der Telekom Baskets Bonn
  • an allen Eventim Vorverkaufsstellen
  • Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14