Monat der Wahrheit

Mit Sorgen blickt Baskets-Sportmanager Arvid Kramer zurzeit auf den Spielplan seines Teams. Sechs Spiele stehen im Monat März auf dem Programm des Tabellenführers, darunter die Begegnungen in Berlin und Braunschweig, sowie das schwere Pokal-Viertelfinale gegen die Bayer Giants aus Leverkusen. Der Auftakt in diesen Monat der Wahrheit ging für die Telekom Baskets daneben. Knapp unterlag man wieder einmal den Opel Skyliners, die damit bereits ihren siebten Sieg im achten Spiel gegen Bonn einfahren konnten. Und auch die nächste Bundesligaaufgabe wird kein Spaziergang für die Baskets. Am kommenden Samstag geht es für die Krunic-Truppe zum Aufsteiger nach Ludwigsburg. Dieses Spiel wird uns alles abverlangen, ahnt Kramer. Derzeit steht der Aufsteiger auf Platz 9 der Bundesliga-Tabelle, doch zuletzt zeigte die Formkurve für die Schwaben nach derben Niederlagen gegen Zweitligist Quakenbrück (Pokal) und die Bayer Giants wieder nach oben. Letzte Woche konnte in einem dramatischen Spiel Brandt Hagen in fremder Halle nach Verlängerung mit 99:97 bezwungen werden und sieben Tage vorher gab es einen 85:76-Heimsieg gegen Braunschweig. Für die mitreisenden Bonner Fans bedeutet die Fahrt in die Barockstadt auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Vor Saisonbeginn wechselte Ex-Baskets Jan Rohdewald von Bamberg nach Ludwigsburg, wenig später folgte mit MC Mazique einer der spektakulärsten Spieler der Bundesligasaison 2000/2001. Beim 88:75-Sieg im Hinspiel war der ehemalige Bonner Center allerdings noch nicht dabei. Vor wenigen Tagen meldeten die Schwaben noch einen weiteren Neuzugang. Für ihren Kapitän Narcisse Ewodo, der wohl bis zum Saisonende verletzungsbedingt ausfallen wird, wurde kurzfristig der 31-jährige englische Power-Forward James Hamilton (201 cm) verpflichtet, der bereits bis Januar 2003 bei Avitos Gießen auf Korbjagd ging. Von Ausfällen sind derzeit auch die Telekom Baskets betroffen. Brad Traina verdrehte sich beim Spiel gegen Frankfurt das Fußgelenk und konnte in der Schlussphase fast nur noch auf einem Bein spielen, erklärt Arvid Kramer. Bis zum Spiel in Ludwigsburg wird er nur leichtes Wurftraining absolvieren können, sein Einsatz sollte aber möglich sein. Wegen einer starken Erkältung ganz vom Training befreit ist Baskets-Kapitän Branko Klepac, während bei Tilo Klette die alte Fußverletzung wieder Sorgen bereitet. Auch für ihn ist im Moment nur eingeschränktes Training möglich. Das Spiel der Telekom Baskets Bonn in Ludwigsburg beginnt am Samstag, 08.03.03, um 19.30 Uhr. Wie immer bei Auswärtsspielen ohne TV-Übertragung wird das komplette Spiel live per Internet-Radio über die Homepage der Baskets zu empfangen sein. Das Bonner Netradio-Moderatoren-Gespann wird ab ca. 19.15 auf Sendung gehen. Komplettiert wird das Live-Angebot durch gleich drei verschiedene Versionen des Baskets Livescore.