Schüler*innen des Amos-Comenius-Gymnasiums zu Gast auf dem #HEARTBERG

Baskets Sportstunde im Telekom Dome

Foto: Ittermann/DTAG

Neben viel Einsatz und Motivation ließen die Kids auch eine Menge Fingerspitzengefühl im Umgang mit dem Ball erkennen. Das Training fand im Rahmen des Sportförderprojekts Baskets Sportstunde als gemeinsamer Initiative der Deutschen Telekom und der Telekom Baskets Bonn statt. Als Jahresauftakt-Edition fand die Sportstunde diesmal nicht wie üblich an der Schule selbst, sondern im Telekom Dome in Bonn statt.
 

Viel Leidenschaft und Spaß beim Training mit den Profis

Nach einer kurzen Begrüßung und einem Warm-up angeleitet von Baskets Co-Trainer Marko Stankovic ging es für die Schüler*innen ans Eingemachte: Es wurde gepasst, geworfen und gedribbelt. Kleine Tipps und Tricks der Profis beflügelten die ohnehin motivierten Schüler*innen und sorgten für ein dynamisches Miteinander. „Es macht Spaß mit den Kids gemeinsam zu trainieren, ihre Begeisterung und Freude zu sehen, die sie an der Bewegung haben“, sagt Baskets-Profi Sebastian Herrera. Nach dem Training standen die Profis den Schüler*innen dann bei einer gemeinsamen Fragerunde Rede und Antwort, stellten sich für Fotos zur Verfügung und gaben das ein oder andere Autogramm. Für die Klasse gab es zudem noch Poster, T-Shirts und Trainingsbälle für den Unterricht.

Kids im Basketsfieber

Bis zum Saisonende finden noch vier weitere Trainings statt, bei denen Schüler*innen die Möglichkeit haben, gemeinsam mit den Profis zu trainieren. Im Gegensatz zur gestrigen Sondereinheit im Telekom Dome anlässlich des Jahresauftakts 2023 spielt sich der besondere Sportunterricht mit Unterstützung der Baskets dann üblicherweise vor Ort an den teilnehmenden Schulen ab. „Es ist schön, dass wir zusammen mit den Telekom Baskets den Kids ermöglichen können, mit ihren Idolen gemeinsam auf dem Platz zu stehen. Die Profis hautnah zu erleben ist ein einmaliges Erlebnis, das nicht nur den Spaß an der Bewegung fördert. Es stärkt auch das Gemeinschaftsgefühl der Schüler*innen“, sagt Stephan Althoff, Sponsoring-Verantwortlicher der Deutschen Telekom.

Bewerbungen sind jederzeit möglich

Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 haben jederzeit die Möglichkeit, sich für die weiteren Trainingseinheiten mit den Profis der Telekom Baskets per E-Mail zu bewerben. Die Baskets Sportstunde ist Teil des Sportförderprogramms Baskets@school, das Kinder und Jugendliche von der ersten bis zur zehnten Klasse begleitet. Die Sportstunde findet in der Saison 22/23 bereits im neunten Jahr in Folge statt.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.baskets-at-school.de/sportstunde