Telekom Baskets beenden Turnier in Gravelines auf Platz 4

Beim internationalen Turnier im französischen Gravelines an der Atlantikküste mussten sich die Telekom Baskets Bonn am Ende mit Platz vier zufrieden geben. Die starke Leistung vom Freitagabend, als man ohne Point-Guard Branko Milisavljevic den ULEB-Cup-Champion Hapoel Jerusalem klar besiegt hatte, konnte im "kleinen Finale" nicht wiederholt werden. Mit 61:72 (36:34) unterlag das Team von Headcoach Predrag Krunic den Gastgebern aus Gravelines, bei denen seit dieser Saison der Ex-Bonner Aleksandar Capin für den Spielaufbau sorgt. Dabei starteten die Baskets ausgesprochen konzentriert in die Partie. Milisavljevic war wieder dabei und schnell lag man nach drei Minuten mit 9:0 in Führung. Erst gegen Ende des zweiten Viertels konnten die Gastgeber ihren Heimvorteil zunehmend nutzen und den Rückstand verkürzen. Beim Seitenwechsel stand es noch 36:34 für die Baskets. Nach der Pause lief nicht mehr viel zusammen, so dass Gravelines Punkt für Punkt davon ziehen konnte. Am Ende siegten die Franzosen verdient mit 72:61. Punkte Bonn: Simon 6, Nadjfeji 4, Nnamaka 8, Janicenoks 4, Jackson 10, Milisavljevic 8, Djuric 13, Klepac 8