Telekom Baskets Bonn und Sinisa Kelecevic trennen sich

Eine Entscheidung der Vernunft, da sich die sportlichen Erwartungen beider Seiten nicht erfüllt haben so bewerteten Sinisa Kelecevic und die Telekom Baskets Bonn die einvernehmliche Auflösung des Vertragsverhältnisses. Der 35jährige ehemalige Nationalspieler Kroatiens war Ende Oktober von den Baskets noch unter dem ehemaligen Cheftrainer Danijel Jusup nach Bonn zurück gekehrt. Doch die erhoffte Verstärkung konnte Kele bei seinem nach 1996 und 2000 bereits dritten Engagement auf dem Hardtberg nicht darstellen. Wir alle hätten Sinisa eine erfolgreiche Saison hier in Bonn, vielleicht zum Abschluss seiner großartigen Karriere, gewünscht, so Baskets-Headcoach Michael Koch. Doch die Integration in das Bonner Spielsystem habe nicht wie von beiden Seiten erwartet funktioniert. Sinisa Kelecevic: Ich bedanke mich bei allen Bonner Fans für den phantastischen Empfang und die Unterstützung bei meinen Einsätzen. Auch wenn dieser Entschluss jetzt nicht leicht war - Bonn war und bleibt eine der schönsten Stationen meiner sportlichen Laufbahn.