U14.1 bleibt Tabellenführer

NRW-Liga: Sieg in emotionalem Spiel über Boele-Kabel

Die Bonner Jungs starteten direkt mit einem erfolgreichen 3-Punkte-Wurf durch Julius Diederich in das Spiel. Durch aggressive Verteidigung erkämpfte sich das Team einen 9:0-Lauf und konnte sich damit bereits einen ersten Puffer erarbeiten. (Stand nach dem ersten Viertel: 24:10) Im zweiten Viertel, nahm das Spiel jedoch eine Wende sodass man es nur knapp mit 23:19 gewinnen konnte. Unnötig Fouls durch eine zeitweise unsaubere Defense führte dazu, dass die Jungs ihren Rhythmus verloren. Ihre defensive Aggressivität wandelte sich in emotionale Aggressivität um. Bereits in der vierten Minute des zweiten Viertels war die Teamfoulgrenze erreicht und die Gegner bekamen die Möglichkeit neun Freiwürfe in Punkte zu verwandeln. Die Chance nutzten sie jedoch nicht aus und verwandelten nur 3 Freiwürfe in Punkte. In der Halbzeit mussten die Coaches Schlösser und Viel ihre Mannschaft erst wieder beruhigen und die Fehler in der Defensive erklären, damit ihr Team die zwei Punkte sicher unter Dach und Fach bringen konnte. Beruhigt ging es in die zweite Halbzeit, doch rund lief es nicht mehr. Das dritte Viertel konnten die unermüdlich kämpfenden Gäste für sich entscheiden (13:15). Im letzten Viertel hatte man mit der hohen Foulbelastung zu kämpfen. Diederich und Topscorer Cheng hatten schon genügend persönliche Fouls gesammelt. Dafür konnte man sich auf den effektivsten Spieler Igor Uzelac verlassen. Als Center bewies er wer unter dem Korb, wer das sagen hatte und erkämpfte sich 13 Rebounds, (davon 6 offensiv) und erzielte 13 Punkte. So gewann man das Spiel mit 79:58 und erkämpfte sich somit die Tabellenführung. Coach Schlösser zum Spiel:" Für uns war es wichtig nach der langen Herbstpause wieder in den Spielalltag zu finden. Wir haben das komplette Spiel von unserem Vorsprung des ersten Viertels gelebt und wir haben gesehen, dass wir in dieser Liga 40min kämpfen müssen. Auch wenn 21 Punkte Differenz deutlich klingen, hat uns Boele- Kabel unsere Schwächen aufgezeigt, an denen wir in den kommenden Trainingseinheiten arbeiten müssen, um im Spitzenspiel gegen Herten bestehen zu können. Das kommende spielfreie Wochenende nutzt das Team zu Vorbereitung auf das kommende Spitzenspiel in Herten am 27.11.2011. Der Sieger dieser Partie wird alleiniger Spitzenreiter in der höchsten Liga dieser Altersstufe. Punkte: Appel 1, Burkard 6, Cheng 19, Diederich 9, Elze 10, Hebestreit 2, Kempf 10, Marzouki 2, Mkwanazi 2, Nauroth 2, Rehn, Uzelak 13