Über Chemnitz in die Playoffs?

26. Spieltag in der easyCredit BBL

Im Hinspiel griff sich Leon Kratzer fünf der Bonner 19 Offensivrebounds. Foto: Wolter

Am Sonntag, dem 26.03.2023, treffen die Telekom Baskets Bonn auswärts auf den Tabellenelften Niners Chemnitz. Mit einem Sieg könnte sich die Mannschaft von Headcoach Tuomas Iisalo schon am 26. Spieltag der easyCredit BBL vorzeitig für die Playoffs qualifizieren. Spielbeginn ist 15 Uhr. Die Partie wird live ab 14:45 Uhr auf MagentaSport übertragen.

Am Mittwoch noch in Istanbul, am Sonntag schon in Chemnitz. Bonn ist zurück im Rhythmus. „Ich bin froh, dass wir wieder unseren gewohnten Rhythmus aus zwei Spielen pro Woche aufnehmen können. Das verstärkt unsere Zielstrebigkeit und das Gefühl von Dringlichkeit. Man geht direkt von einem Spiel ins nächste, richtet den Fokus nach vorn und kann die Schlüsse, die man aus der Spielanalyse gezogen hat, direkt im nächsten Spiel umsetzen“, freut sich Baskets-Headcoach Tuomas Iisalo.

Die Baskets bevorzugen den dichten Spielplan, auch wenn er an den Energiereserven knabbert. Iisalo: „In den letzten Tagen haben wir aufgrund unseres Auswärtsspiels in Istanbul nicht viel Schlaf bekommen. Das mussten wir in der Vorbereitung auf Chemnitz und im Training beachten. Chemnitz spielt sehr präzise, ist sehr mobil und aktiv in der Defense, auch wenn sie aktuell nicht auf dem hohen Level der vergangenen Saison verteidigen. Da gehörten sie zu den drei besten Teams der Liga.“ Die Niners hätten viele Schützen und würden sich und den Ball sehr gut bewegen, führt der Finne an. „Das müssen wir stoppen oder kontern können!“

Die Zahlen unterstreichen das: Gleich fünf Rotationsspieler punkten im Schnitt zweistellig, angeführt vom energischen Marko Filipovity, der sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung immer mit hoher Intensität spielt. Der ungarische Flügel- und Nationalspieler erzielt im Schnitt 13,0 Punkte, trifft rund 42 Prozent seiner Dreier- und 54 Prozent seiner Zweierversuche.

Ihm folgt der im Bonner Ortsteil Buschdorf aufgewachsene Kevin Yebo, der unter dem Ex-Bonner-Aufbauspieler und jetzigem Niners-Headcoach Rodrigo Pastore die beste Saison seiner Karriere spielt. 11,3 Punkte und 5,5 Rebounds, bei einer Feldwurfquote von starken 71 Prozent, erzielt der Center im Schnitt. Zuletzt legte Yebo gegen Bamberg 20 Punkte und 11 Rebounds (acht davon offensiv) auf, konnte mit seiner Leistung jedoch nicht die nunmehr sechste Chemnitzer Niederlage in Folge verhindern.

Wie wichtig der 26-Jährige für die Niners ist, verdeutlichte Pastore nach der Niederlage gegen Bamberg: „Wir haben immer einen sehr hohen Preis dafür bezahlt, wenn Kevin Yebo nicht auf dem Feld war, dann konnten wir das, was wir uns vorgenommen hatten, nicht umsetzen.“

Das Hinspiel

Vor 6.000 Zuschauern im ausverkauften Telekom Dome gewannen die Baskets am 26.12.2022 mit 80:73 gegen Chemnitz. Mit 38 Punkten stellte TJ Shorts II einen neuen Saisonrekord in der easyCredit BBL auf und erzielte außerdem die sechstmeisten Punkte, die je ein Baskets-Spieler in einem Spiel aufgelegt hat.

Mit Sieg in die Playoffs

Die Telekom Baskets Bonn könnten sich am Sonntag als erstes Team der laufenden easyCredit BBL-Saison für die Playoffs qualifizieren. Mit einem Sieg gegen Chemnitz könnten sie rechnerisch nicht mehr von einem der ersten acht Tabellenplätze verdrängt werden.

TV-Übertragung 

Das Spiel wird live ab 14:45 Uhr auf Magenta Sport übertragen. 


Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Mittwoch, 29. März 2023 - 19:00 Uhr - easyCredit BBL
Telekom Baskets Bonn vs. MHP Riesen Ludwigsburg

Samstag, 01. April 2023 - 18:00 Uhr - easyCredit BBL
Telekom Baskets Bonn vs. Veolia Towers Hamburg

Mittwoch, 05. April 2023 - 20:00 Uhr - Basketball Champions League - Viertelfinale
Telekom Baskets Bonn vs. SIG Strasbourg