Vor 1.000 Fans! KGS Schlossbachschule gewinnt die Baskets Grundschul-Challenge

Finalsieg gegen die Wendelinus-Schule

Acht Schulen nahmen am großen Finaltag der Baskets-Grundschul-Challenge teil und feierten ein besonderes Event. (Foto: Ittermann/DTAG)

Das Finale im Telekom Dome war der krönende Abschluss der Baskets Grundschul-Challenge 22/23, dem Sportförderprojekt für Erst- und Zweitklässler*innen, initiiert durch die Deutsche Telekom, die Stadt Bonn und die Telekom Baskets Bonn. Diese Saison nahmen 36 Grundschulen am Projekt teil, von denen sich die acht besten Teams für die Finalrunde am 28. Januar qualifizierten.

Teamgeist auf dem Parkett der Profis

Für die Nachwuchssportler*innen startete der Finaltag mit der Vorrunde im Ausbildungszentrum der Telekom Baskets auf dem Hardtberg. Hier spielten die Kids um die Platzierungen für die Finalspiele. Danach stand der Platzwechsel an und es ging in den Telekom Dome auf das Bundesliga-Parkett der ganz Großen. Das Telekom Baskets Maskottchen „Bonni“ erwartete die Grundschüler*innen bereits vor Ort und feuerte sie tatkräftig beim Einlaufen an. Anpfiff war dann gleich nach der offiziellen Begrüßung durch Stephan Althoff, Sponsoring-Verantwortlicher der Deutschen Telekom, Gabi Mayer, Bürgermeisterin der Stadt Bonn, Helmut Schneider, Regionaldirekter der AOK Rheinland/Hamburg und Daniel Seffern, Sportmanager der Telekom Baskets.

„Die Atmosphäre beim Challenge-Finale ist jedes Jahr etwas Besonderes: Die Kids können auf dem Parkett der Profis bejubelt von ihren Familien und Freunden zeigen, was sie im Laufe des Jahres gelernt haben“, sagt Stephan Althoff. Zu diesem Zeitpunkt war die Tribüne im Telekom Dome bereits gut gefüllt und die jubelnden Fans sorgten für eine tolle Stimmung. „Der Spaß und die Begeisterung an Sport und Bewegung stehen für uns an wichtigster Stelle. Es ist großartig zu sehen, mit wie viel Motivation und Leidenschaft die Schüler*innen dabei sind“, freut sich Gabi Mayer. Nach spannenden Duellen erhielten im Anschluss an das Finalspiel alle Schüler*innen eine Urkunde.

Basketball-Projekt fördert Spaß an Bewegung

Die Basket Grundschul-Challenge fand in der Saison 22/23 bereits zum sechsten Mal statt. Das Sportförderprojekt soll den Spaß am Sport in Grundschulen fördern, Kinder für mehr Bewegung begeistern und den Zusammenhalt der Kids stärken. Es ist Teil der Initiative Baskets@school, die Sportprojekte für Schüler*innen ab der ersten bis zur zehnten Klasse ausrichtet. „Bewegung ist für eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig. Deshalb sind wir als Gesundheitspartner der Baskets Grundschul-Challenge an Bord“, sagt Helmut Schneider.

Über das Projekt

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 36 Schulen an der Baskets Grundschul-Challenge teil. Über 1.000 Zuschauer*innen feuerten die Kids am Finaltag von der Tribüne aus an. Die Baskets Grundschul-Challenge (1.- 2. Klasse) wird seit 2017 durchgeführt und ist ein gemeinsames Projekt der Deutschen Telekom, der Stadt Bonn und der Telekom Baskets Bonn. Die AOK unterstützt die Baskets Grundschul-Challenge als Gesundheitspartner. Neben der Baskets Grundschul-Challenge existieren die Projekte Baskets Grundschul-Liga (3.-4. Klasse) und Baskets Sportstunde (5.-10- Klasse). Die Angebote unter dem Dach Baskets@school sollen die Kids für Sport im Allgemeinen und Basketball im Besonderen begeistern, sowie ihre koordinativen und sozialen Fähigkeiten fördern. Weitere Informationen zu den Projekten gibt es unter: www.baskets-at-school.de