Zweite Herren erhält doppelte Verstärkung

Matt Frierson und Shaquille Rombley kommen für die 1. Regionalliga

Shaquille Rombley (links) und Matt Frierson (rechts) verstärken kommende Saison die 2. Herren in der 1. Regionalliga West.

In seiner ersten internationalen Station nach dem College lief Matt Frierson vergangene Saison für VIPTech Campo Mourao Basquet in der ersten brasilianischen Liga auf. Dort erzielte er im Schnitt 7,7 Punkte und traf dabei 35 Prozent seiner Dreierversuche in 19 Minuten Einsatzzeit. Der Wurf aus der Distanz war auch am College für den 24-Jährigen bereits der priorisierte Abschluss. Von 2015 bis 2019 spielte der US-Amerikaner am Militär-College The Citadel in South Carolina in der NCAA Division I. Dort kam er in seinen letzten zwei Spielzeiten in knapp 30 Minuten durchschnittlicher Einsatzzeit jeweils auf eine zweistellige Punkteausbeute (13,5 Punkte 2017/18 und 12,4 Punkte 2018/19). Seine meisten Versuche kamen mit durchschnittlich knapp zehn Würfen von jenseits der Dreierlinie, von denen Frierson im Schnitt 3,6 Würfe verwandelte. Für Shaquille Rombley ist Bonn die erste Station nach seiner College-Karriere am Indian River State College in der NJCAA und bei der Lincoln Memorial University in der NCAA Division II. Bei seinem besten Spiel für LMU markierte der auf der Karibikinsel St. Martin geborene 24-Jährige in 17 Minuten neun Punkte und zwölf Rebounds. Trainiert werden die beiden neuen Spieler der Regionalliga-Mannschaft kommende Saison von Marko Zarkovic, hauptamtlicher Trainer beim Telekom Baskets Bonn e.V.: „Ich bin voller Vorfreude und Hoffnung, dass wir endlich wieder spielen können und ich kann es kaum abwarten, mit allen Spielern gemeinsam zu trainieren. Wir werden ein gutes Team beisammenhaben und wir wollen versuchen, mit jedem Gegner mitzuhalten“, gibt Zarkovic einen Einblick in die aktuelle Situation der Baskets-Zweitvertretung. Er ergänzt über die Stärken seiner Neuzugänge: „Beide Spieler werden unserem Team auf unterschiedliche Weise helfen. Shaquille ist sehr athletisch, groß, ein guter Rebounder und kann gegnerische Würfe erschweren. Dadurch bekommen wir mehr Präsenz unter dem Korb. Matt ist ein guter Schütze und er wird für uns viel Gefahr aus der Distanz ausstrahlen, weswegen ihn niemand freistehen lassen kann.“ Mit Jonas und David Falkenstein, Pascal Gediga, Thomas Wieder, Aaron Isah, Noah Völzgen und Max Kracht sind weiterhin alte Bekannte für die junge Baskets-Zweitvertretung mit dabei. Auch einige NBBL-Spieler des Team Bonn/Rhöndorf werden wieder ihre Chance in der Regionalliga-Mannschaft erhalten. Feststeht bereits, dass Jeremy Lewis, Philipp Gruber, Jonas Spychalski, Silas Engel, Igor Uzelac und Max Heimerzheim kommende Saison nicht mehr für die Baskets in der Regionalliga auflaufen werden. Bei allen sechs Spielern, die in der Saison 2019/2020 mit der „Zweiten“ den Aufstieg von der 2. Regionalliga in die 1. Regionalliga geschafft haben, bedankt sich der Telekom Baskets Bonn e.V. für den Einsatz auf dem Feld und wünscht viel Erfolg für die Zukunft!

Die Neuzugänge
Name:Matt Frierson
Geburtstag:02.05.1997
Größe:1,85 m
Position:Guard
Nationalität:US-amerikanisch
Name:Shaquille Rombley
Geburtstag:08.12.1996
Größe:2,03 m
Position:Center
Nationalität:niederländisch