1. Damen: Niederlage im Rheinderby

RheinStars Köln - Telekom Baskets Bonn 1. Damen 60:50 (17:10, 11:17, 10:6, 22:17)

Martina Klein (ehemals Flohr) erzielte acht Punkte. (Foto: Jörg Mäß)

Die Partie war zunächst offen, vor allem in der Defensive konnten die Bonnerinnen die Gastgeber gut kontrollieren (4:8, 4. Minute), ehe diese aber einige Mitteldistanzwürfe trafen, bei denen die Baskets einfach zu weit weg standen, um den Wurf stören zu können (11:8, 9.Minute). Obwohl die RheinStars zum Viertelende mit sieben Punkten enteilt waren, konnten die Baskets dank einiger guter Fastbreaks den Vorsprung erst egalisieren und sogar in Führung gehen (22:25, 18. Minute). Zur Pause lag das Heimteam jedoch wieder denkbar knapp vorne (28:27). Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine Defensivschlacht, die bis zur 26. Minute weiterhin offen war (32:31), ehe die Kölnerinnen sich ein Fünf-Punkte-Polster für das Schlussviertel herausspielten. Bis zur 34. Minute blieben die Baskets im Spiel (44:40), doch nun fand Köln rechtzeitig die Treffsicherheit zurück - ein 7:2 Lauf (51:42, 36. Minute) brachte die Magentafarbenden unter Druck. Diese probierten noch einmal alles, um noch einmal in Schlagdistanz zu kommen, doch die routinierte Dom-Mannschaft ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Matthias Schöpfer (Trainer 1. Damen Telekom Baskets Bonn): "Da die kommenden beiden Partien kaum leichter werden, hoffe ich, dass wir nun im Training die Erkenntnisse aus dem Spiel umsetzen können und wir uns weiterhin verbessern." Scoring: Melanie Grauer (2), Clara Dürrholz (0), Hanna Kaibel (10), Stefanie Anschlag (0), Stefanie Pavlu (2), Jana Mertz (0), Anna Wiedey (2), L'Oreal Price (17/2 Dreier), Annika Graß (9), Martina Klein (ehemals Flohr, 8), Anke Schneider (0), Christine Genthe (0)