1. Regionalliga: Dragons Rhöndorf dominieren Derby-Duell

Telekom Baskets Bonn 2 vs. Dragons Rhöndorf – 63:101

Jonas Falkenstein konnte gegen sein altes Team mit 12 Punkten die meisten Offensiv-Akzzente für die Baskets setzen. (Foto: Mäß)

Rhöndorfs Gabriel de Oliveira machte von Anfang an klar, dass ihm der Bereich unter den Brettern gehören sollte und markierte schnelle Punkte in der Zone. Mit 24 Punkten und zehn Rebounds wurde er Topscorer der Partie. Die Hausherren konnten nur einmal beim Stand von 3:2 in Führung gehen, danach enteilten die Gäste früh zweistellig gaben diesen Vorsprung nicht mehr ab. Rhöndorf verteidigte stark, ließ den Baskets oft nur schwierige Würfe zu und fand selbst offensiv schnell den Rhythmus. Nach zehn Minuten schien die Partie mit 34:15 aus Rhöndorfer Sicht schon gelaufen zu sein. Bonn kam im zweiten Abschnitt zu etwas besseren Wurfmöglichkeiten und stand in der Verteidigung nun deutlich besser. Mitte des zweiten Viertels konnten die Gastgeber mit einem 7:0-Lauf den Rückstand verkürzen und kratzte sogar an der magischen Zehn-Punkte-Marke, um gefühlt wieder näher im Spiel zu sein. Im zweiten Viertel erlaubten die Baskets den Gästen durch gute Verteidigung nur 16 Punkte, doch offensiv blieben einige Chancen aus, um den Rückstand in Grenzen zu halten. So konnte Rhöndorf bis zur Pause wieder den alten Vorsprung von 19 Punkten herstellen (31:50, 20.) Auch im dritten Viertel kämpften die Baskets gegen die immer wahrscheinlicher werdende Niederlage, doch Rhöndorf hatte stets die richtige Antwort parat und kontrollierte das Spielgeschehen. Im letzten Viertel kassierte „die Zweite“ dann noch einen schmerzlichen 18:0-Lauf, wodurch Rhöndorf auf 41 Punkte Vorsprung enteilte und den Sieg endgültig eintütete. Mit einer etwas besseren Trefferquote bei den teilweise gut herausgespielten Würfen hätte Bonn die Niederlage sicherlich etwas geringer ausfallen lassen können. Durch das 63:101-Endergebnis wird dennoch erneut deutlich, dass Rhöndorf um die Tabellenspitze und die Baskets-Zweitvertretung für den Klassenerhalt kämpft. Mit zwei Siegen aus den ersten vier Spielen ist das Team von Trainer Savo Milovic als Aufsteiger jedoch sehr vernünftig in die Saison gestartet und kämpft nun am kommenden Samstag gegen die NEW Elephants Grevenbroich dafür, den ersten Heimsieg der Saison einzufahren. Punkteverteilung Bonn 2: Engel (3 Punkte), Spychalski (6), Völzgen (8), J. Falkenstein (12), Lewis (10), D. Falkenstein (3), Gediga, Kracht (2), Isah (10), Gruber (2), Müller, Heimerzheim (7, 7 Rebounds) Rhöndorf: B. Albrecht (5 Punkte), De Oliveira (24, 10 Rebounds), Engelhardt, P. Albrecht (6), Schmidt, Drews (15), Lukosius (14, 7 Rebounds), Petojevic (9), Burgunder (3), Ghotra, Kotieno (20, 11 Rebounds), Ndiaye (5) Das komplette Scouting Die Dragons Rhöndorf übertrugen die Partie aus dem Baskets Ausbildungszentrum live auf ihrem YouTube-Kanal. Das gesamte Spiel in der Wiederholung gibt es hier.