2. Herren: Knappe Auswärtsniederlage zum Jahresende

Baskets unterliegen in Herten

Jonah Völzgen und die 2. Herren unterlagen knapp bei den Hertener Löwen. (Foto: Jörg Mäß)

Wie schon in den Vorwochen mussten die Baskets in der 1. Regionalliga einige krankheits- oder verletzungsbedingte Ausfälle hinnehmen. Bei den Hertener Löwen, die nach dem guten Saisonstart in den Tabellenkeller abgerutscht waren und sich nun wieder nach oben kämpfen wollen, zeigte die junge Bonner Mannschaft von Beginn an eine ordentliche Leistung. Ohne Noah Völzgen, Janne Müller, Aaron Isah, David Falkenstein und Erik Neusel ergänzten die NBBL-Spieler Dyami Janeck und Aurel Bucur den Bonner Kader. Die restlichen fünf Baskets-Akteure bildeten die Anfangsformation. Justin Andrew, Jonah Völzgen, Lagui Diallo, Jamel McAllister und Max Körner duellierten sich mit Herten auf Augenhöhe. So war die Partie nach fünf Minuten genauso ausgeglichen (7:7, 5. Minute), wie zum Ende des ersten Viertel (19:19, 10.). Zwar startete Herten mit einem 8:0-Lauf ins zweite Viertel, den konterten die Baskets aber gleichermaßen zum erneuten Ausgleich (27:27, 15.). Angeführt von Aufbauspieler Andrew, der in der ersten Halbzeit bereits 15 Punkte auflegte, nahm Bonn sogar eine hauchdünne Führung mit in die Halbzeitpause (35:34, 20.).

Nach dem Seitenwechsel blieb die Führung in Bonner Hand. Mit einem 5:0-Start ins dritte Viertel setzten sich die Baskets zunächst leicht ab und konservierten diesen Vorsprung bis zum Ende des dritten Viertels (61:54, 30.). Zum Start des Schlussviertels erhöhte die Mannschaft von Trainer Marko Zarkovic den Vorsprung kurzzeitig sogar auf zehn Punkte, doch Herten gab sich nicht auf und blieb dran (70:65, 35.). Zunächst konnten die Baskets die Hertener Aufholjagd mit passenden Antworten zumindest noch stoppen, doch dann legten die Hausherren in der entscheidenden Phase einen 10:0-Lauf aufs Parkett und drehten das Spiel (73:77, 38.). Bonn fehlte nun die Kraft, dem Spiel noch einmal eine Wende zu verpassen und so unterlagen die Baskets knapp mit 77:80.

Mit sechs Siegen und acht Niederlagen stehen die Baskets zum Jahresende nun auf dem zehnten Tabellenplatz in der 1. Regionalliga West. Damit haben sie zwar nur einen Sieg Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, aber auch nur einen Sieg Rückstand auf den fünften Rang. Das neue Jahr wird also auch in der 1. Regionalliga West spannend bleiben.

Statistik >>>