2. Herren: Mit Selbstvertrauen nach Haspe

Vierter Spieltag in der 1. Regionalliga West

Noah Völzgen präsentiert sich mit neun Punkten, sechs Rebounds und knapp fünf Assists bisher als wahrer Allrounder. (Foto: Jörg Mäß)

Obwohl Haspe in den ersten beiden Spielen als Verlierer vom Parkett ging, muss vor dem kommenden Gegner aus dem Hagener Stadtteil gewarnt werden. Denn nachdem das erste Saisonspiel aufgrund eines positiven Corona-Falls ausfiel, bestritt die Hasper Mannschaft bisher zwei Auswärtsspiele gegen jeweils favorisierte Teams. In Herford verlor das Team von Trainer Michael Wasielewski ersatzgeschwächt zwar deutlich mit 77:102, eine Woche später in Herten zeigte Haspe jedoch eine deutlich verbesserte Leistung und unterlag nur mit 74:84. Gegen die Baskets steht nun das erste Heimspiel der laufenden Saison für den SV Haspe 70 an. In der anstehenden Partie muss Bonn besonders auf Sven Cikara und Oscar Luchterhandt aufpassen, die ihre Mannschaft bisher tragen. Cikara kommt im Schnitt auf starke 19,5 Punkte und 6,5 Rebounds, Luchterhandt folgt ihm mit 16,5 Zählern und 7,5 Rebounds pro Spiel. Trésor Nsiabandoki (12,5 Punkte/7,0 Rebounds) und Erik Penteker (10,5 Punkte/2,5 Steals) sind weitere wichtige Aktivposten. Mit Chris Molitor steht außerdem ein alter Bekannter in Reihen des kommenden Gegners: In der Saison 2017/18 trug der Flügelspieler das Baskets-Trikot in der 1. Regionalliga. In der Rundsporthalle Haspe, auch „UFO“ genannt, startet das Spiel am Freitagabend um 20:30 Uhr. Für den Einlass gelten die 3G-Regeln.