2. Herren: Sieg und direkter Vergleich gegen Hamm gehen an die Baskets

Der Klassenerhalt ist sicher, das nächste Ziel sind die Playoffs!

Matt Frierson gelang mit 23 Punkten und 10 Rebounds das erste Double-Double der Saison. (Foto: Jörg Mäß)

Schon vor dem Spiel mussten die Baskets die erste Verteidigung überwinden. Am Mittwochabend hielt der Verkehr auf der Autobahn die Bonner lange vom Spielort fern, so blieb nicht viel Zeit, um sich aufzuwärmen. Der kurzen Rotation merkte man zu Beginn des Spiels dann noch an, dass die Fahrt nicht leicht war. Viele Fehlwürfe und Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten des Feldes resultierten in einem schnellen zweistelligen Rückstand (12:2, 4. Minute). Erik Neusel traf den ersten Bonner Distanzwurf und startete damit eine frühe Aufholjagd. Hätte Hamms Till Hornscheidt nicht noch mit einem Zirkuswurf kurz vor Ende des ersten Viertels zwei Punkte erzielt, hätten die Baskets bereits zur ersten Pause vorne gelegen (15:14, 10.). Im zweiten Spielabschnitt ließen die Gäste über weite Strecken kaum einfache Würfe für die Hausherren zu und fanden offensiv immer mehr in den eigenen Rhythmus. Matt Frierson (13 Punkte, 3 Dreier) und Erik Neusel (11 Punkte, 2 Dreier) verbuchten bereits zur Halbzeitpause eine zweistellige Punkteausbeute. Nach einer kurzfristigen Zwölf-Punkte-Führung nahmen die Gäste einen recht komfortablen Vorsprung mit in die Kabine (34:43, 20.). Nach dem Seitenwechsel stockte bei beiden Teams etwas der Angriff. Viele ungeahndete Kontakte auf beiden Seiten machten es für beide Mannschaften schwierig, den Spielfluss aufrechtzuerhalten. Hamm gelang dies etwas besser und verkürzte den Vorsprung vor dem Schlussabschnitt (56:60, 30.). Kurzzeitig drohte das Spiel zu kippen, doch die Baskets machten eigene Fehler meist postwendend wieder gut und gaben die Führung zu keiner Zeit des Spiels mehr ab. Mit Konzentration bis zum Schluss gelang dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung nicht nur der 85:72-Sieg, sondern konnte auch der direkte Vergleich gewonnen werden. Der wohl wichtigste Nebeneffekt für die Planung des kommenden Jahres ist, dass nun auch rechnerisch der Klassenerhalt in trockenen Tüchern ist. Das nächste Ziel lautet im Saisonschlussspurt jetzt also: Den Playoff-Platz verteidigen! Statistik >>>