2. Herren: Zweiter Auswärtssieg der Saison

Baskets jetzt auf Playoff-Kurs?

Jamel McAllister und die 2. Herren richten den Blick in der Tabelle nun nach oben! (Foto: Jörg Mäß)

Bonn startete gut in die Partie und erarbeitete sich früh eine erste zweistellige Führung (13:3, 4. Minute). Der starke Auftakt der Gäste wurde dann plötzlich durch einen Schockmoment zunächst unterbrochen. Ein Spieler der Gastgeber brach scheinbar ohne Fremdeinwirkung auf dem Spielfeld zusammen, sodass ein Krankenwagen gerufen wurde und die Partie pausierte. Nachdem der ansprechbare Olper Akteur abtransportiert wurde, ging das Spiel weiter. An dieser Stelle gute Besserung! Die Baskets traten auch nach der Unterbrechung stark auf, die Hausherren waren hingegen offensichtlich noch etwas überfordert mit der Verarbeitung des schockierenden Zwischenfalls. So war die Partie beim Stand von 31:9 nach dem ersten Viertel schon beinahe entschieden. Im zweiten Spielabschnitt zeigte dann aber auch die Spielgemeinschaft aus Olpe und Siegen, wieso sie ein trotz des letzten Tabellenplatzes nicht ungefährlicher Aufsteiger sind. Beide Mannschaften präsentierten sich bis zur Pause so ein Viertel lang auf Augenhöhe. Der deutliche Vorsprung aus dem Anfangsviertel blieb jedoch auch zur Halbzeit bestehen, weil Bonn besonders offensiv richtig gut aufgelegt war (57:34, 20.).

Nach dem Seitenwechsel dominierte Bonn die Partie weiterhin. Auch die jüngsten Nachwuchstalente des Teams kamen dabei zu viel Einsatzzeit. Der Stammkader wurde wie schon mehrmals in dieser Saison in Olpe mit den NBBL-Spielern Dyami Janeck und Aurel Bucur aufgefüllt, die ihre Chancen nutzten und sich gut präsentierten. Nach drei Vierteln war der Bonner Vorsprung zwischenzeitlich auf über 30 Punkte angestiegen (83:51, 30.). Der Schlussabschnitt ging dann knapp an die Gastgeber, doch der Sieg blieb ungefährdet auf der Seite der Baskets. Der 101:74-Erfolg in Olpe bedeutete den langersehnten zweiten Auswärtssieg der laufenden Saison für das Team von Trainer Marko Zarkovic, der zufrieden ist mit dem Auftritt seiner Spieler: „Wir haben von Beginn an sehr ernst gespielt und uns daher schon im ersten Viertel den großen Vorsprung erarbeitet. Dadurch konnten wir auch unseren jungen Spielern mehr Chancen geben und unsere Starter etwas schonen. Wir hoffen alle, dass es dem zusammengebrochenen Olper Spieler gut geht und wir wünschen ihm eine schnelle Genesung!“

Mit nun elf Siegen und zehn Niederlagen weist die 2. Herren erstmals in dieser Spielzeit eine positive Bilanz vor und rangiert damit aktuell auf einem starken sechsten Platz. Nachdem der Klassenerhalt als Saisonziel schon erreicht wurde, ist in den nun letzten fünf Spielen sogar noch ein Platz in den Playoffs drin. Allerdings geht es bis zum Saisonende mit Deutz, Ibbenbüren und Haspe noch gegen drei der aktuell ersten fünf Teams der 1. Regionalliga West. Das nächste Spiel steht am 04. März im Baskets Ausbildungszentrum (Spielbeginn 16:30 Uhr) gegen den diesjährigen Pokalfinalisten DTV Basketball Köln an.