Auswärts beim ambitionierten Aufsteiger

2. Herren will in Aachen den ersten Saisonsieg

Marko Zarkovic und sein Team müssen im zweiten Saisonspiel mehr Lösungen In Offense und Defens finden. (Foto: Jörn Wolter)

Die BG Aachen ist ein ambitionierter Verein, der sich in nur vier Jahren aus der Oberliga in die 1. Regionalliga hochgekämpft hat. Nach der Oberliga-Meisterschaft 2018/2019 folgten zwei starke Jahre in der 2. Regionalliga. Die Saison 2019/2020 beendete Aachen als Aufsteiger auf einem guten sechsten Platz in der 2. Regionalliga in dem Jahr, als die 2. Herren der Baskets als Zweitplatzierte den Aufstieg in die 1. Regionalliga schafften. Nach der einjährigen Corona-Pause beendeten die Aachener dann die vergangene Saison ebenfalls auf dem zweiten Platz, der nach dem Aufstiegsverzicht der TG Düsseldorf den Aachener Sprung in die 1. Regionalliga bedeutete.

Zwar setzte es dort am ersten Spieltag ebenfalls eine deutliche 67:87-Niederlage, diese kam jedoch bei den BSV Münsterland Baskets Wulfen zustande, welche auch in dieser Saison wieder zu den Topfavoriten auf den Titel gehören. Im nun ersten Heimspiel in der 1. Regionalliga werden die Aachener also ebenfalls alles daran setzen, ihren ersten Saisonsieg einzufahren. Für beide Teams, Aachen und Bonn, geht es in dieser Saison darum, den Klassenerhalt zu schaffen, weswegen das direkte Aufeinandertreffen auch für den weiteren Saisonverlauf noch von großer Bedeutung sein kann.

Mit Max Kracht läuft beim nächsten Bonner Gegner ein ehemaliger Baskets-Akteur auf, der noch in der letzten Saison zum Regionalliga-Kader von Trainer Marko Zarkovic gehörte. Ob Bonns Neuzugang Jamel McAllister erstmals ins Spielgeschehen eingreifen kann, entscheidet sich erst kurzfristig. Der Hochball im Aachener Schulzentrum Laurensberg ist am Samstag (01.10.) für 19 Uhr angesetzt..