BG Hagen und Giants Düsseldorf an einem Wochenende

In beiden Spielen wieder die Außenseiterrolle für die Zweitvertretung der Baskets

Alex Angerer mit Volldampf. Foto von Jörg Mäß

Tradition und Kontinuität zeichnet den Hagener Standort aus. In den vergangenen Jahrzehnten immer in der 1. Regionalliga oder 2. Bundesliga vertreten, ist die von Trainer Kosta Filippou bereits im achten Jahr betreute Mannschaft ein Schwergewicht der Liga. Mit den errungenen Siegen gegen Giants Düsseldorf (79:57) und in Sechtem (87:70) untermauerte das mit Marcus Ligons – letztjähriger Topscorer des Teams - sowie vier EU-Spielern gespickte Team seine Ausnahmestellung in der Liga. Tipp-Off-Zeit ist am Freitag in der Eilper Otto-Densch-Halle 20.15 Uhr. Am Sonntag, 20. September steigt im Telekom Dome um 17.30 Uhr im Anschluss an den Baskets Cup das Spiel gegen die vom Ex-Nationalspieler Gerrit Terdenge (82 Einsätze) gecoachten Düsseldorfer Giants. Der letztjährige Tabellensechste kann wie gewohnt auf die „Double Double Maschine“ Dijon Smith bauen. Kurz vor der Heimpremiere wurde der britische Guard Leon Bennett-Harris ins Team der Düsseldorfer gelotst, um die Abgänge von Sebastian Rathjen und Benjamin Luzolo auszugleichen. Interessant jedenfalls, dass eine Vielzahl der Giants ihre basketballerische Ausbildung bei Bayer Leverkusen genießen durften. Auf Seiten der Bonner wird  Jonathan Apasu (Urlaub) fehlen, dafür könnte Ex-NBBL Spieler Philipp Gruber erste Regionalliga-Minuten schnuppern.