e.V.-Schau: 1. Damen mit erstem Auswärtssieg

Die Ergebnisse vom Wochenende: 17.11. - 19.11.17

Hanna Kaibel (mit Ball) führte ihr Team mit 12 Punkten an. (Foto: Jörg Mäß)

Trotz großer Verletzungssorgen, derzeit sind gleich acht Spielerinnen der 1. Damenmannschaft nicht einsatzfähig, haben die Baskets in Velbert mit 59:54 den ersten Auswärtserfolg der Saison einfahren können und wurden zusätzlich Zeuge eines Heiratsantrags in Basketballschuhen - Love & Basketball, was will das Herz mehr?

Mit dem zweiten Saisonsieg und einer guten Trainingswoche im Rücken war sich das Team um Mannschaftskapitän Martina Klein sicher:  „In Velbert gibt es etwas zu holen und wir wollen die Punkte mit nach Bonn nehmen.“ Sie war es dann auch die ersten beiden Punkte für ihr Team erzielte und so den Start–Ziel–Sieg einleitete.


Love & Basketball Aber noch einmal zurück zu den fünf Minuten vor dem Spiel. Die Schiedsrichter baten beide Teams bereits fünf Minuten vor dem eigentlichen Anpfiff auf das Spielfeld um den Sprungball durchzuführen. Bonn gab diesen bewusst ab, um den Ball in die Hände der Velberter Mannschaftskapitänin gehen zu lassen. Sofort unterbrachen die beiden Schiedsrichter die Partie wieder und nun sollte es romantisch werden. Alle Spielerinnen bildeten eine Kreis um die verwundert schauende Aufbauspielerin und der Velberter Trainer trat in eben diesen, ging auf die Knie und stellte die Frage aller Fragen - ein lautes "Ja!" halte durch die Halle.


Nach dem wirklichen Spielbeginn hatten die Teams zunächst einige Probleme, ihre Chancen auch in Punkte umzuwandeln. Immer wieder fanden beide Mannschaften freie Würfe, trafen aber den Korb nicht. Bonn kam dann besser ins Spiel und setzte sich bis zur siebten Minute auf 10:2 ab. Aus ihrer guten Verteidigung heraus konnten die Gäste immer wieder schnell nach vorn spielen, so erzielte Hanna Kaibel auch die 14:6 Führung zum Ende des ersten Spielabschnittes. Auch zu Beginn des zweiten Viertels waren es zunächst die Gäste aus dem Rheinland, die den besseren Start erwischten, und setzten sich auf 21:8 ab. Doch nun stockte der Motor im Angriff und die Hausherrinnen konnten mit einem 15:4 Lauf bis zur Halbzeitpause auf 23:25 verkürzen. In der Pause analysierten die Bonnerinnen die Fehler der letzten Minuten und waren sich sicher: „Wenn wir so weiterspielen wie wir die Partie begonnen haben, dann gewinnen wir heute auch!“ Doch wie bereits im zweiten Viertel wollte der Ball einfach nicht in den Korb. Beide Mannschaften agierten mit viel Aufwand in der Verteidigung. So ertönte auf beiden Seiten immer wieder das Horn der 24 Sekunden Uhr. Velbert konnte das Spiel des öfteren ausgleichen, jedoch nicht in Führung gehen. Beide Teams punkteten nun fast ausschließlich nach Offensivrebounds. Dabei war es Meike Walbroel, die ihr Team immer wieder in Führung brachte. Am Ende waren es die Bonnerinnen, die Viertelübergreifend einen 13:2 Lauf hinlegten und in der 32. Minute beim Stand von 46:35 zweistellig in Führung lagen. Auch als vier Minuten vor dem Ende der Partie Anna Wiedey einen Dreier zum 51:40 traf sah es noch nach einem sicheren Erfolg für die Baskets aus. Doch nun wurden die Beine der kurzen Bonner Rotation immer schwerer und der Mut der Velberterinnen immer größer. 60 Sekunden vor dem Ende war die Führung auf drei magere Pünktchen zusammengeschmolzen, ehe Cara Horz wieder für ihre Farben punkten konnte. Velbert setzte alles auf eine Karte suchte sein Glück in Würfen aus der Distanz und schickte Bonn immer wieder an die Linie. Die behielten dort die Oberhand konnten fünf ihrer sechs Versuche verwandeln und beendeten das Spiel am Ende mit einem verdienten 59:54 Auswärtserfolg.  In der kommenden Woche steht das Heimspiel gegen Herne auf dem Spielplan. Trainer Nico Schröder hofft dass zumindest zwei seiner verletzten Spielerinnern in den Kader zurückkehren können. Punkteverteilung Melanie Grauer (7 Punkte), Anna Wiedey (9), Hanna Kaibel (12), Johanna Marger (11), Paula Schu, Cara Horz (6), Martina Klein (4), Linda Friese, Meike Walbroel (10) Die weiteren Ergebnisse in der Übersicht Freitag, 17.11.2017: Telekom Baskets Bonn 5 – Telekom Baskets Bonn 6: 72:67 | Bericht folgt... Samstag, 18.11.2017: Telekom Baskets Bonn 2 - WWU Baskets Münster: 62:82 (1.Regionalliga) | >> Fotos zum Spiel TV Neunkirchen - Telekom Baskets Bonn U12.2: 50:40 (Kreisliga) Capitol Bascats Düsseldorf - Telekom Baskets Bonn U10.1: 6:100 (Jugendoberliga) BG Bonn-MTuS 2 - Telekom Baskets Bonn U16.2: 76:41 (Jugendlandesliga 1) RheinStars Köln 2 - Telekom Baskets Bonn U14.1: 46:83 (Jugendoberliga 1) DJK ErftBaskets Bad Münstereifel 2 - Telekom Baskets Bonn 4: 55:68 (Landesliga 1) Telekom Baskets Bonn 3 - DJK Südwest Köln: 59:86 (Oberliga 1) Sonntag, 19.11.2017: Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners - Team Bonn/Rhöndorf: 95:79 (JBBL) | >> Spielbericht  RheinStars Köln - Team Bonn/Rhöndorf: 56:51 (NBBL)  Telekom Baskets Bonn U10.2 -SG Sechtem: 28:34 (Kreisliga) RheinStars Köln - Telekom Baskets Bonn U16.1: 46:57 (Jugendregionalliga 1) Telekom Baskets Bonn U12.1 - SV 70 Hagen-Haspe: 70:59 (Jugendregionalliga 1) Velberter SG - Telekom Baskets Bonn 1. Damen: 54:59 (1. Regionalliga) VfL AstroStars Bochum - Telekom Baskets Bonn U16.w: 68:30 (Jugendregionalliga 1)  Turn- und Spielverein Mondorf - Telekom Baskets Bonn U18.2: 64:52 (Jugendoberliga 1) RheinStars Köln 3 - Telekom Baskets Bonn 2. Damen: 27:51 (Landesliga 1) VfL AstroStars Bochum  Telekom Baskets Bonn U18.1: 73:69 (Jugendregionalliga)