eV-Schau: Ausgeglichener Jahresauftakt

10 Siege aus 18 Spielen

NBBL-Spieler Noah Völzgen (links) stand nach überstandener Verletzung erstmals wieder auf dem Parkett. Jonas Spychalski (rechts) zeigte mit 23 Punkten sein bisher bestes Spiel für die 2. Herren. (Fotos: Jörg Mäß)

Offensivfeuerwerke Direkt im ersten Spiel des neuen Jahres brannten die U12-Spieler in der U14 Kreisliga das größte Feuerwerk ab. Beim 139:21-Sieg über SG Sechtem 2 erzielte die Mannschaft des Trainer-Duos René Steffens und Julius Althoff nebenbei den 1000. Saisonpunkt und bleibt damit an der Tabellenspitze der U14 Kreisliga. Trainer Steffens gelang auch in der U10 Kreisliga der 1000-Punkte-Meilenstein beim 85:18-Sieg über DJK ErftBaskets Bad Münstereifel. Den 1000. Saisonpunkt hat die 2. Herren zwar noch nicht geknackt, doch beim 102:66-Sieg feuerte das Team von Trainer Savo Milovic 17 Raketen von jenseits der Dreierlinie durch den Korb. Neun erfolgreiche Distanzwürfe kamen im dritten Viertel, wobei besonders Flügelspieler Jonas Spychalski mit fünf getroffenen Dreiern im dritten Spielabschnitt heiß lief. Den Schlusspunkt unter die Partie setzte knapp fünf Sekunden vor Schluss passend zum Spielverlauf wieder ein erfolgreicher Dreier durch NBBL-Spieler Müslim Özmeral zum 102:66-Endstand gegen Schlusslicht Barmer TV. Punkteverteilung 2. Herren: Engel (2 Punkte), Spychalski (23 / 5 Dreier), Uzelac (11), Özmeral (6), Lewis (23 / 5 Dreier), Gediga (10), Kracht (11 / 3 Dreier), Isah (5), Dahl (7), Gruber (4), Heimerzheim Auch die männliche U18.1 reihte sich am Sonntag noch in die Feuerwerkskunst ein und schickte BG Hagen deutlich mit 109:65 nach Hause. In der U10 Oberliga kratzte die Mannschaft von Trainer Onur Cetin ebenfalls am „Hunderter“, musste sich aber mit 90:108 geschlagen geben. Die männliche U16.2 (37:113 bei BG Mondorf-Sieglar) und die fünfte Herren (49:103 beim Hürther BC) konnten derweil nur beim gegnerischen Feuerwerk zuschauen. Perfekte Hinrunde Die weibliche U18 schloss die Hinrunde mit einem 64:33-Sieg über den TV Freudenberg perfekt ab und befindet sich zur Hälfte der Saison auf Meisterschaftskurs. Nach einer etwas holprigen Anfangsphase jeweils zu Beginn des Spiels und nach der Halbzeitpause konnten sich die Baskets dank erneut guter Verteidigung am Ende deutlich durchsetzen. Trainer Oliver Reich war selbst verhindert, sodass ein altbekanntes Trainer-Duo für die Baskets an der Seitenlinie stand. Coach Reich hatte daher einen besonderen Dank für das Aushilfs-Trainer-Duo Nico Mertz und Eva Tolksdorf parat, die viele der Spielerinnen bereits in vergangenen Jahren trainiert hatten: „Vielen Dank an Nico und Eva, dass sie für mich eingesprungen sind, aber es sind auch ‚ihre Mädels‘ und es hat funktioniert! Glückwunsch an meine Mannschaft!“ Ausgeglichen Durch einen 65:52-Start-Ziel-Sieg über Basket Duisburg konnte die 1. Damen als Aufsteiger die Hinrunde mit einer ausgeglichenen Bilanz von 5:5 beenden und steht damit auf dem siebten Platz der Oberliga. Die U14.2 weist nach der Hinrunde ebenfalls eine Bilanz von 5:5 auf, wobei nach fünf Niederlagen zum Saisonstart nun bereits der fünfte Sieg in Folge erzielt werden konnte, als SC FastBreak Leverkusen mit 91:39 besiegt wurde. Langer Kampf Mit einem guten kämpferischen Einsatz brachte das Team Bonn/Rhöndorf in der JBBL die Favoriten aus Frankfurt an den Rand einer Niederlage, musste sich jedoch mit 64:72 geschlagen geben (ausführlicher Bericht hier). Auch die dritten Herren der Baskets schnupperte in der Oberliga lange an einer Überraschung. Beim ungeschlagenen Tabellenführer Leichlinger TV verlor die Mannschaft von Trainer Philipp Stachula nur knapp mit 81:89. Mit seinem NBBL-Team musste Stachula ebenfalls eine Niederlage einstecken. Durch das 69:77 gegen die RheinStars Köln kann das Team Bonn/Rhöndorf die NBBL-Playoffs nicht mehr erreichen (ausführlicher Bericht hier). Die Ergebnisse der vergangenen Woche in der Übersicht:

06.01.2020:

Telekom Baskets Bonn 3 - Sechtem 2139 : 21 (U14 offen Kreisliga)

11.01.2020

Telekom Baskets Bonn 2 - Barmer TV102 : 66 (2. Regionalliga Herren) Fotos >>>
Leichlinger TV - Telekom Baskets Bonn 389 : 81 (Oberliga Herren)
Telekom Baskets Bonn - Basket Duisburg65 : 52 (Oberliga Damen)
Telekom Baskets Bonn 2 - SG Bergische Löwen60 : 82 (U18 männlich Oberliga)
Telekom Baskets Bonn - TV Freudenberg64 : 33 (U18 weiblich Oberliga)
BG Mondorf-Sieglar - Telekom Baskets Bonn 2113 : 37 (U16 männlich Oberliga)
TV Neunkirchen - Telekom Baskets Bonn48 : 92 (U16 weiblich Oberliga)
Hürther BC - Telekom Baskets Bonn 5103 : 49 (Landesliga Herren)
Telekom Baskets Bonn 2 - SC FB Leverkusen91 : 39 (U14 offen Landesliga)

12.01.2020

Telekom Baskets Bonn - BG Hagen109 : 65 (U18 männlich Regionalliga) Fotos >>>
SG ART Giants Düsseldorf - Telekom Baskets Bonn59 : 71 (U16 männlich Regionalliga)
Telekom Baskets Bonn 2 - SC FB Leverkusen65 : 90 (U12 offen Oberliga)
Telekom Baskets Bonn - RheinStars Köln90 : 108 (U10 offen Oberliga)
Telekom Baskets Bonn 2 - DJK ErftBaskets Bad Münstereifel85 : 18 (U10 offen Kreisliga)
DJK Erftbaskets Bad Münstereifel 3 - Telekom Baskets Bonn 321 : 64 (U10 offen Kreisliga)
Team Bonn/Rhöndorf – RheinStars Köln

69:77 (U19 NBBL) Fotos >>> / Scouting >>> / Spielbericht >>>

Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS – Team Bonn/Rhöndorf 72:64 (U16 JBBL) Scouting >>> / Spielbericht >>>

Spielankündigungen, Ergebnisse und weitere Eindrücke von den Jugend- und Amateurteams findet ihr hier bei Facebook oder hier auf unserer Instagram-Seite.