eV-Schau: U10-Team erreicht Achtelfinale

Sechs Siege aus zwölf Spielen

Die U18.1 wird die Saison im Mittelfeld der Jugendregionalliga beenden. (Foto: Jörg Mäß)

Fast jeden Tag stand in der vergangenen Woche ein Spiel mit Baskets-Beteiligung auf dem Programm. Am Montag machte die 4. Herren den Anfang im Landesliga-Topspiel gegen DJK Frankenberg. Dabei musste sich die Mannschaft von Trainer Hassan Marzouki leider mit 55:67 geschlagen geben. Am Samstag ging es dann direkt im nächsten Spitzenspiel beim Haarener TE weiter. Auch hier unterlag die 4. Herren leider mit 65:75. Trotzdem stehen die Baskets nach wie vor auf einem starken vierten Tabellenplatz in der Landesliga. Am Dienstag trafen sich die beiden U10-Teams zum Vereinsderby in der Jugendoberliga. Die U10.1 setzte sich dabei mit 74:61 gegen die U10.2 durch und qualifizierte sich für das Achtelfinale um die westdeutsche Meisterschaft! Die U10.2 konnte am Donnerstag gegen BBV Köln-Nordwest mit 79:61 ihre Saison dann noch mit einem Sieg beenden. Am Mittwoch standen drei Partien mit Baskets-Beteiligung auf dem Programm. Während die U12.2 auswärts bei DJK Löwe Köln mit 72:59 gewinnen konnte, verloren die U14.2 (61:76 gegen Dragons Rhöndorf) und die U18.1 (65:84 gegen Paderborn Baskets) ihre Heimspiele. Die U18.1 von Trainer Marko Zarkovic konnte bereits am Sonntag beim 79:72-Erfolg gegen SC Bayer 05 Uerdingen in die Erfolgsspur zurückkehren, kann aber leider nicht mehr um den Einzug ins Top4 um die westdeutsche Meisterschaft mitkämpfen. Die U16.2 erzielte bei ihrem Sieg am Samstag eine dreistellige Punkteausbeute und bezwang die SG Bergische Löwen 2 mit 100:41. Dadurch steht die Mannschaft von Trainer Lutz Baur weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz in der Jugendlandesliga. Mit seiner zweiten Mannschaft, der 6. Herren, gewann Baur am Samstag ebenfalls. Nach dem 80:59-Erfolg bei TuS Zülpich 2 stehen die Baskets in der Bezirksliga auf einem starken dritten Rang. Eine sehr bittere Niederlage musste das Team Bonn/Rhöndorf in der JBBL einstecken. Im entscheidenden dritten Achtelfinalspiel bei den PS Karlsruhe Lions verlor die Kooperationsmannschaft aus Telekom Baskets Bonn, Dragons Rhöndorf und BG Bonn durch einen Buzzerbeater-Gamewinner der Hausherren mit 76:77 und schied damit aus (ausführlicher Bericht). Ebenfalls verloren hat die U18.2, mit 60:80 unterlagen die Baskets der SG Sechtem.

HeimAuswärtsErgebnis
Herren 4 DJK Frankenberg 55:67
U10.1 offen U10.2 offen 74:61
U14.2 offen Dragons Rhöndorf 61:76
DJK Löwe Köln U12.2 offen 59:72
U18.1 männlich Paderborn Baskets 65:84
U10.1 offen BBV Köln-Nordwest 79:61
U16.2 männlich SG Bergische Löwen 2 100:41
TuS Zülpich 2 Herren 6 59:80
Haarener TE Herren 4 75:65
U18.1 männlich SC Bayer 05 Uerdingen 79:72
SG Sechtem U18.2 männlich 80:60
PS Karlsruhe Lions JBBL-Team Bonn/Rhöndorf 77:76