Filmdreh im Telekom Dome

Drehstart für "Weil wir Champions sind"

Die "Helden" gemeinsam mit dem Produktionsteam. (Foto: TVNOW/Constantin Television/Tom Trambow)

Was ist schon "normal"? Diese Frage stellt die berührende Komödie "Weil wir Champions sind", die das Anderssein feiert und humorvoll an einen inklusiven Umgang mit allen Menschen appelliert. In Bonn und Umgebung finden aktuell die Dreharbeiten für den TVNOW-Film statt. Vor der Kamera steht Wotan Wilke Möhring ("Das perfekte Geheimnis", "Tatort") als erfolgsverwöhnter Basketballtrainer, der nach einigen Fehltritten Sozialstunden ableisten muss. Das bedeutet für ihn: Das neue Team des Bundesliga-Trainers ist eine Mannschaft mit geistig behinderten Menschen. Die neun Basketballer*innen sind die Stars dieser warmherzigen Geschichte - und werden ausnahmslos von Menschen mit Behinderung gespielt, die allesamt ihr Schauspieldebüt vor der Kamera feiern. Antonia Riet, Tanino Camilleri, Luca Davidhaimann, Christian Forst, Nico Michels, Jonas Relitzki, Jochen Riemer, Simon Rupp und Matthias Sander sind Teil der Mannschaft. Baskets-Jugendtrainerin lehrte Basketball-Grundsätze Als Vorbereitung auf die Basketballszenen unterstützte Baskets-Jugendtrainerin Regine Reiser die „Helden“ und trainierte mit den Schauspieldebütanten seit Ende Mai viermal wöchentlich knapp drei Stunden pro Tag. „Wir haben ganz vorne angefangen: Ballgewöhnung, Dribbling, dann Passen und Fangen“ blickt Reiser zurück auf die ersten Trainingseinheiten. Im weiteren Verlauf wurde dann auch der Wurf auf den Korb und die Verteidigung ins Training mit eingebaut, bevor am Ende sogar erste kleine Spielzüge wie das „Give-and-Go“ einstudiert wurden. Über das Training mit ihrer Mannschaft sagt Reiser außerdem: „Es war eine großartige Erfahrung, auch wenn die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung zuerst als große Herausforderung erschien. Das Training benötigte vielleicht etwas mehr Geduld, unterschied sich aber dann doch nicht grundlegend von der Arbeit mit Anfängern, wie wir sie aus dem alltäglichen Trainingsbetrieb kennen.“ Rollen und Thema des Films In weiteren Rollen sind Katharina Schüttler ("Dogs of Berlin"), Ben Münchow ("Das Boot"), Ursula Werner ("Der Junge muss an die frische Luft") und Sabine Vitua ("Pastewka") zu sehen. Ab Frühjahr 2022 steht der Film exklusiv beim Streaming-Dienst der Mediengruppe RTL Deutschland zum Abruf bereit. Die TV-Ausstrahlung ist später bei VOX geplant. Inhalt: Bei Basketballtrainer Andreas (Wotan Wilke Möhring) läuft es so gar nicht: Job weg, Frau (Katharina Schüttler) weg und dann wird er auch noch bei einer Promillefahrt quer durch die Stadt erwischt. Die Konsequenz? Sozialstunden. Fortan soll Andreas eine Basketballmannschaft mit geistig behinderten Spielern trainieren. Eine echte Herausforderung für den erfolgsverwöhnten Bundesligatrainer. Das erste Training? Eine Katastrophe - zumindest für Andreas. Doch der grenzenlose Zusammenhalt, das liebevolle Miteinander und die unbändige Lebensfreude seines Teams zeigen ihm schon bald, dass es Wichtigeres im Leben gibt, als zu siegen und dass es sich lohnt, Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind. Ein zweiter Blickt macht sich immer bezahlt und Glück ist auch eine Frage der Perspektive. „An einem Tag war es zu heiß zum Trainieren, da haben wir dann kurzerhand einen Teambuilding-Tag draus gemacht“, erklärt Baskets-Jugendtrainerin Reiser, wie sich die neun Basketballer*innen auch abseits des Films als echte Einheit präsentiert haben. Und sie ergänzt: „Alle Helden sind einzigartig. Die Gruppengröße ermöglichte es, auch individuell auf alle Mitglieder einzugehen. Alle haben vollen Einsatz im Rahmen ihrer Möglichkeiten gezeigt und ich denke, dass das Team bei den Dreharbeiten auch zeigen konnte, welchen Fortschritt sie gemacht haben. Ich hatte sehr viel Spaß und ich danke auch meinen Mitbetreuern für die Hilfe.“ Produktion "Weil wir Champions sind" ist eine Produktion von Constantin Television für TVNOW. Executive Producer ist Oliver Berben, Produzentin Nina Viktoria Philipp. Oliver Philipp und Andreas Fuhrmann verantworten das Drehbuch nach einem Original von David Marqués und Javier Fesser. Regie führt Christoph Schnee, hinter der Kamera steht Armin Golisano. Unter der Leitung von Frauke Neeb, Programmdirektorin TVNOW, und Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction Mediengruppe RTL Deutschland, übernimmt Vanessa Kloth die redaktionelle Verantwortung. Gefördert wird das Filmprojekt von der Film- und Medienstiftung NRW. Die TVNOW-Produktion ist eine Adaption des spanischen Films "Campeones", der über drei Millionen Menschen im Kino begeisterte (2018, Produktion: Morena Films, Movistar, Películas Pendelton).