JBBL: Kampf um Tabellenspitze

Sonntag, 15.3.2015, 15:30 Uhr: TSV Bayer 04 Leverkusen – Team Bonn/Rhöndorf

(Foto: Jörn Wolter)

Sowohl die Sonnenschein-Truppe als auch Leverkusen sind in der Regelation bisher noch ungeschlagen; beide Mannschaften können drei Siege aus drei Spielen vorweisen. Das wird sich mit dem Aufeinandertreffen der beiden Top-Teams an diesem Wochenende zwangsläufig für eine der beiden Seiten ändern.

Bonn/Rhöndorf geht nach dem deutlichen Sieg gegen die Carbon Baskets am vergangenen Spieltag (93:56) mit breiter Brust in das Spiel um den ersten Tabellenplatz. Schon vor der Halbzeitpause bauten die Rheinländer eine komfortable Führung gegen die Youngster aus dem Ruhrpott aus (48:33), die sich in der zweiten Halbzeit nicht mehr herankämpfen konnten. Das Duo um Leistungsträger Tim Kahlscheuer und Jona Thiel zeichnete gemeinsam für 57 der 93 erzielten Punkte verantwortlich.

Gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen soll nun der nächste Sieg eingefahren werden. Nicht nur, um den Platz an der Tabellenspitze einnehmen zu können, sondern auch, um sich für das knappe Ausscheiden aus der Hauptrunde zu revanchieren. Die Sonnenschein-Schützlinge verpassten seinerzeit die Hauptrunde denkbar knapp mit einer 52:54-Niederlage – der Gegner hieß ausgerechnet Leverkusen. Das Team Bonn/Rhöndorf trat damals durch einen grippalen Infekt personell geschwächt an und konnte gegen den Lokalrivalen nicht seine volle Leistung abrufen.

Am kommenden Sonntag wird sich das nicht wiederholen. Coach Sonnenschein weiß um den Wert des „Spiels der beiden ungeschlagenen Teams. Hinzu kommt, dass es für uns eine besondere Situation ist, da wir gegen Leverkusen damals knapp aus der Hinrunde ausgeschieden sind. Ich hoffe natürlich, dass die Jungs ein bisschen Wiedergutmachung üben wollen.“ Zumindest auf dem Papier ist die Bonn/Rhöndorfer Spielgemeinschaft in einigen Kategorien deutlich überlegen. So erzielen Kahlscheuer und Co. im Schnitt fast zehn Punkte (52,5 zu 43,7 PpS) und verteilen gut drei Assists mehr pro Partie als der TSV (8,9 zu 5,5 ApS).

Da auch in der ersten Regelationsrunde die beiden bisher unbezwungenen DBV Charlottenburg und BBT Göttingen den Platz an der Tabellenspitze unter sich ausfechten, können sich nach dem 4. Spieltag nur noch fünf Teams zum „Kreis der Ungeschlagenen“ in der Regelation der JBBL zählen – das Team Bonn/Rhöndorf möchte eins davon sein, um in der Saison 2015/16 in der JBBL neu anzugreifen.