JBBL: Leverkusen bezwungen

Team Bonn/Rhöndorf – TSV Bayer 04 Leverkusen 76: 58 (22:16, 17:14, 22:12, 15:16)

(Foto: Jörn Wolter)

Bonn/Rhöndorf startete wie schon im Hinspiel gut in die Partie, stellte Leverkusen mit guter Defense  vor Probleme und kam selber immer wieder leicht zum Abschluss. Bereits nach drei Minuten beim Stand von 8:0 war der Gästetrainer gezwungen die erste Auszeit zu nehmen. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, da die Verteidigung in einigen Situationen nicht mehr  so konsequent wie zu Beginn agierte, da es jedoch vorne weiterhin gut lief, konnten die Gäste den Abstand kaum verkürzen (22:16 10. Minute).

Auch im zweiten Viertel gaben die Hausherren den Ton an, schafften es immer wieder Leverkusen zu Ballverlusten und schwierigen Würfen zu zwingen, sodass diese nur 14 Punkte erzielen konnten. Lediglich die mageren Quoten von jenseits der 6.75 Meter Linie und einige vergebene Freiwürfe verhinderten eine deutlichere Halbzeitführung (39:30 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel machte das Team Bonn/Rhöndorf von der ersten Minute an klar, dass es an diesem Tag kein Comeback für die Gäste geben würde. Die bis dahin schon ordentliche Defensivleistung wurde noch einmal gesteigert und  die aus den erzwungenen Ballverlusten  resultierenden Schnellangriffe immer wieder sehenswert ausgespielt. Somit ging das dritte Viertel mit 22:12 an die Hausherren und das Spiel war zu diesem Zeitpunkt quasi entschieden (61:42 30. Minute).

Im letzten Spielabschnitt wechselten dann beide Teams viel durch, was sich aber kaum auf den Spielfluss auswirkte. Das Leverkusen dieses Viertel am Ende mit einem Punkt für sich entschied (15:16) konnte am deutlichen Endergebnis nichts mehr ändern (76:58 40. Minute).

Am kommenden Sonntag den 03.05.2015 Steht dann das letzte Saisonspiel gegen die Giants Düsseldorf an.


Punkteverteilung

Team Bonn/Rhöndorf:

Kahlscheuer (17), Engel (0), Gramkow (2), Nauroth (6), Klesper (14), Fouhy (5), Dahl (2), Weber (6), Falkenstein (4), Thiel (12)

Leverkusen:

Merkens (2), Mellmann (8), Pritz (12), Finke (9), Kück (2), Kremke (6), Ohlbrück (6), Gnad (2), Pelplinski (7), Agnul-Tchi (0), Wenge (4/10 Rebounds)