NBBL: Die Meister-Generation zu Gast im ABZ

Sonntag, 14.2.2016, 13:00 Uhr: Team Bonn/Rhöndorf – TSV Bayer 04 Leverkusen

Das Team Bonn/Rhöndorf erwartet den JBBL-Meister von 2013.

Im Hinspiel hatte sich die Truppe von Cheftrainer Olaf Stolz nur knapp mit 69:71 geschlagen geben müssen. Ob der jüngsten Erfolgserlebnisse gegen Hagen (76:71) sowie Köln (73:67) geht das Team Bonn/Rhöndorf mit breiter Brust, aber dennoch gewarnt in das Duell mit den Farbenstädtern.

„Entscheidend wird sein, dass wir einen kühlen Kopf bewahren“, so Coach Stolz. „Ein Knackpunkt wird sein, dass wir die Rebounds kontrollieren, aber vor allem gegen Leverkusens aggressive Verteidigung gut und sicher den Ball bewegen.“

Die Gäste aus Leverkusen reisen mit vier Siegen Serie und dem zweiten Tabellenplatz im Rücken auf den Hardtberg. Das Team besteht im Kern aus Jungspunden des Jahrgangs 1997, welche anno 2013 die JBBL-Meisterschaft ins Rheinland holte. Auch in der Gegenwart wird der TSV maßgeblich durch einstige Titel-Garanten wie Anton Zraychenko (12,9 PpS), Marvin Heckel (12,8 PpS) und Benjamin Nick (11,9 PpS, 8,4 RpS) getragen.


Am darauffolgenden Wochenende (21.2.) gastiert die Spielgemeinschaft bei den finke baskets Paderborn. Das letzte Heimspiel der Saison findet am Sonntag, den 28.2.2016, statt – dann empfängt das Team Bonn/Rhöndorf die Konkurrenz des BBT Göttingen.