NBBL/JBBL: Doppelspieltag in Gießen

Bonn/Rhöndorf tritt in beiden Wettbewerben gegen Basketball Akademie Gießen 46ers an

Wir wünschen den JBBL-Spielern Georg Friese (im Bild), Emil Crnovrsanin und Frederik Müller gute Besserung! (Foto: Jörg Mäß)

JBBL Die Vorbereitung auf das Spiel gegen Gießen hätte durchaus besser verlaufen können: Während Emil Crnovrsanin immer noch an einer Erkrankung laboriert, haben sich zusätzlich die Flügelspieler Georg Friese (Bänderriss im Fuß) und Frederik Müller (Verdacht auf Bänderriss) am vergangenen Wochenende in ihren jeweiligen Vereinseinsätzen verletzt. So fehlten der Mannschaft von Trainer Dominik Seger gleich drei wichtige Spieler im Training, die auch am Sonntag nicht auflaufen werden können. Die Bonn-Rhöndorfer-Kombination hat sich mit dem Erreichen der Hauptrunde für die Playoffs bereits qualifiziert. Dies ist jedoch kein Grund, die verbleibenden drei Hauptrundenpartien locker anzugehen. Zum einen wartet neben Gießen unter anderem noch das schwere Heimspiel gegen den Tabellenzweiten MTV Kronberg am Karnevalssonntag auf das Team Bonn/Rhöndorf, zum anderen kann die Kooperationsmannschaft in den am 4. März beginnenden Playoffs auf echte Schwergewichte wie den FC Bayern München Basketball treffen – für beide bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung. Spielbeginn in der Gießener Sporthalle Ost ist um 12:30 Uhr.  NBBL Direkt im Anschluss geht es an gleicher Stelle in der U19-Bundesliga weiter. Durch die Niederlage gegen Köln erlitt die Mannschaft von Trainer Christian Mehrens einen Rückschlag im Kampf um den Playoff-Einzug. Mit einem Sieg wäre das Team Bonn/Rhöndorf auf den fünften Tabellenplatz vorgerückt und so nur noch einen Sieg von einem Playoff-Platz entfernt. Bei noch vier verbleibenden Hauptrundenspielen ist der Einzug in die Playoffs zwar auch vom aktuell 7. Tabellenplatz noch möglich, doch bei noch vier ausstehenden Spielen gegen unter anderem die Tabellenersten und -Zweiten Leverkusen und Frankfurt ein hartes Stück Arbeit. Gegen die Basketball Akademie Gießen 46ers verloren die Rheinländer das Heimspiel mit 57:73 und schafften es kaum, Pro-B-Spieler Tim Uhlemann zu kontrollieren. Doch die 16-Punkte-Niederlage täuscht darüber hinweg, dass das Spiel lange Zeit offen und dass Bonn/Rhöndorf, abgesehen vom schwachen Schlussviertel, Gießen ebenbürtig war (siehe >>Spielbericht Hinspiel).  Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.