Team BonnRhöndorf: Auftakt in die NBBL-Playdowns

NBBL: Heimspiel gegen Kirchheim / JBBL: Auswärtsspiel in Leverkusen

Samuel Nellessen und das NBBL-Team BonnRhöndorf peilen in den Playdowns früh den Klassenerhalt an. (Foto: Jörg Mäß)

NBBL: Start in die Playdowns

Nachdem das Team BonnRhöndorf leider am letzten Hauptrundenspieltag den Einzug in die NBBL-Aufstiegsrunde verpasst hat, geht es nun in den Playdowns darum, möglichst frühzeitig den sportlichen Klassenerhalt und damit die Teilnahme an der kommenden NBBL-Saison zu sichern. Die jeweils vier Teams, welche in den Hauptrundengruppen West und Süd den Sprung in die Aufstiegsrunde nicht geschafft haben, bilden eine gemeinsame Achter-Gruppe in der Abstiegsrunde. Die Ergebnisse aus der Hauptrunde gegen die nun ebenfalls in den Playdowns startenden Teams werden dabei mitgenommen. Dadurch hat das Team BonnRhöndorf mit fünf Siegen und nur einer Niederlage eine sehr gute Ausgangslage für den Klassenerhalt. Denn nur die letzten beiden Teams der Playdown-Gruppe steigen auch wirklich ab. Aktuell hat BonnRhöndorf auf diesen ersten Abstiegsplatz drei Siege Vorsprung bei insgesamt acht zu absolvierenden Partien. In Hin- und Rückspielen trifft die Mannschaft von Trainer Francesco Tubiana nun auf die Teams der Hauptrundengruppe Süd. Diese sind die Würzburg Baskets Akademie, TS Jahn München, die Orange Academy aus Ulm und die VfL Kirchheim Knights. Gegen letztere startet BonnRhöndorf am Sonntag in die Playdowns.

Kirchheim startet mit zwei Siegen und vier Niederlagen in die Abstiegsrunde. Im bisherigen Saisonverlauf waren die meisten Spiele der Knights sehr defensivbetont. Nur 71,4 Punkte kassierte Kirchheim pro Partie in der Hauptrunde. Mit nur 65,5 eigenen Punkten pro Partie fehlten den Knights aber auch im eigenen Angriff zu oft die Erfolgserlebnisse, um eine größere Rolle in der eigenen Gruppe zu spielen. Die besten Kirchheimer Punktesammler sind David Volz (11,4 Punkte pro Spiel) und Giuseppe Seggio (10,3 PpS).

Der Hochball im DragonDome am Menzenberg ist am Sonntag für 12:30 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist frei.

JBBL im Livestream: Playoff-Heimrecht sichern

In der JBBL kämpft das Team BonnRhöndorf in den letzten drei Hauptrundenspielen noch um die bestmögliche Ausgangslage für die Playoffs. Mit einem Sieg bei den Bayer Giants Leverkusen hätte die Mannschaft von Trainer Max Becker das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde sicher und könnte sogar auf eine noch bessere Platzierung schielen, welche für mögliche weitere Playoff-Runden ebenfalls das Heimrecht sichern könnte. Beim Tabellenführer in Leverkusen erwartet BonnRhöndorf jedoch eine sehr schwierige Aufgabe. Sechs Siege und nur eine Niederlage weisen die Giants in der Hauptrunde vor. Hoffnung gibt dabei, dass Leverkusens einzige Pleite gegen das Team BonnRhöndorf zustande kam. Beim 98:72-Erfolg am dritten Spieltag zeigte die Mannschaft von Coach Becker ihre wahrscheinlich beste Saisonleistung. Mit Julius Kokott (16,8 PpS) und Marlon Christ (11,9 PpS) erzielen zwei Giants-Spieler im Schnitt eine zweistellige Punkteausbeute.

Selbst bei einer Niederlage könnte für das Team BonnRhöndorf am Wochenende das Heimrecht für die erste Playoff-Runde gesichert werden. Sollte das Bamberger Nachwuchsteam gegen Frankfurt verlieren, wäre die Mannschaft von Trainer Becker nicht mehr vom benötigten vierten Tabellenplatz zu verdrängen.

Der Hochball in der Herbert-Grunewald-Halle in Leverkusen ist am Sonntag für 13:30 Uhr angesetzt.

Die Partie wird live auf sporttotal.tv übertragen. Hier geht’s zum Stream >>>