Team BonnRhöndorf: JBBL-Achtelfinale am Sonntag!

Heimspiel im Baskets Ausbildungszentrum

Das Team BonnRhöndorf ist bereit für das JBBL-Achtelfinale! (Foto: Jörg Mäß)

„Wir sind voller Vorfreude auf das Duell gegen Ulm. Es ist für uns eine sehr große Herausforderung, denn Ulm hat seine stark besetzte Hauptrundengruppe mit nur einer Niederlage gewonnen und ist damit der klare Favorit“, beschreibt JBBL-Headcoach Max Becker die Ausgangslage vor dem ersten Spiel. In ihrer Hauptrunde setzten sich die Ulmer unter anderem gegen den Nachwuchs der Porsche BBA Ludwigsburg und des FC Bayern München durch und fuhren ihre neun Sieg mit durchschnittlich mit mehr als 24 Punkten Vorsprung ein.

Der Ulmer Dreh- und Angelpunkt ist Teo Milicic. Der Aufbauspieler erzielte in der bisherigen Saison im Schnitt 24,5 Punkte und verteilte dazu 5,6 Assists pro Partie. Sein Guard-Kollege Kayaan Yeboah folgt ihm mit durchschnittlich 18,5 Punkten als zweitbester Ulmer Punktesammler. Durch Noah Daleiden (12,6 Punkte pro Spiel) und Felix Kiehlneker (11,3 PpS) punkten auch zwei Ulmer Big Men im Schnitt zweistellig.

In der ersten Playoffrunde setzte sich Ulm mit zwei Siegen gegen die ART Giants Düsseldorf durch, während das Team BonnRhöndorf mit zwei starken Vorstellungen gegen den USC Heidelberg sicher die nächste Runde erreichte. Mit dem Selbstvertrauen aus den zwei deutlichen Siegen der ersten Runde freuen sich Becker und sein Team nun auf das Achtelfinale gegen Ulm: „Wir haben in den letzten Wochen trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle sehr intensiv trainiert und werden alles reinwerfen, was wir können. Wir sind bereit und glauben an uns. Wir hoffen auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei unserem absoluten Saison-Highlight.“

 

Livestream in der Baskets-App

Wer es nicht selbst ins Baskets Ausbildungszentrum schafft, kann das JBBL-Heimspiel live in der neuen Baskets-App verfolgen!