U12.1 : Baskets schlagen Sieglar deutlich in U14-Kreisliga

U12.1 mit Sieg und Niederlage in unterschiedlichen Altersklassen

Für das Team von Trainer Murat Avcilar lagen Sieg und Niederlage nah beieinander.

Keine Pause für unsere Jungs, denn nach der Niederlage in der U12-Jugenregionalliga gegen die Dragons Rhöndorf empfingen die Baskets am darauffolgenden Montag den Sieglarer TV im heimischen ABZ der Telekom Baskets Bonn. Nun hieß es: „Mund abwischen und sich ins Zeug legen!“ Die Jungs waren auf Wiedergutmachung aus. Gesagt, getan! Die Partie lässt sich im Folgenden kurz beschreiben: Eine Bonner Mannschaft, die befreit aufspielte und so dem Gäste-Team keine Chance lies. Das 101:30 rundete eine kurzweilige Partie ab, in der alle zwölf Spieler überzeugen konnten. Punkteverteilung: Telekom Baskets Bonn U14.3 (U12.1): Cedric Keppel 14 Pkte, Florian Kinzel 2 Pkte, Kimon Rosenbaum 8 Pkte, Finn Wiemuth 6 Pkte, Kian Balali 15 Pkte, Manuel Springer 10Pkte, Felix Knüfermann 2 PKte, Carl Meschede 14 Pkte, Fabian Zenker 24 Pkte, Andreas Diewald 6 Pkte, Jan Nathan, Felix Schuck 


U12.1 mit Licht und Schatten (Nachtrag zum 24.09.17) Dragons Rhöndorf - Telekom Baskets Bonn: 91:41 (Jugend-Regionalliga U12) Der vergangene Sonntag läutete nun auch endlich den Saisonstart der U12-1 in der Jugend-Regionalliga NRW ein. Als Gegner wartete kein geringerer als die U12 des Kooperationspartners der Dragons aus Rhöndorf, der wohl zum engeren Favoritenkreis gehören wird, wenn es um die Meisterschaft geht. Gespickt mit ehemaligen Baskets-Talenten wurden die Dragons ihrer Favoritenrolle schnell gerecht. War es nach dem Sprungball bis Mitte des Auftaktviertels noch recht ausgeglichen, entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine einseitige Partie. Die Bonner Youngsters verhielten sich im Umgang mit dem Arbeitsgerät recht unkonzentriert und nachlässig, was schlussendlich zu zahlreichen Kontern der Dragons führte, die ihrerseits keine Mühen hatten diese in leichte Körbe zu verwandeln. Schnell liefen die Baskets einem 13 Punkte Rückstand hinterher (24:11 Ende 1.Viertel). Bis zur Halbzeit änderte sich daran wenig. Ein 48:17 beendete vorerst die Talfahrt der Baskets zur Halbzeitpause. Im dritten Spielabschnitt war unsere U12 ob des schnellen Umschaltspiels der Dragons immer noch sichtlich beeindruckt. Unzulänglichkeiten im Ballvortrag zogen sich wie ein rotes Band durch das gesamte Bonner Spiel. Erst im letzten Viertel legte Bonn den Schalter um und entschied so den finalen Spielabschnitt (16:18) für sich - leider zu spät. Das Spiel endete mit einem Rhöndorfer Kantersieg (91:41). Punkteverteilung: Telekom Baskets Bonn U12.1: Florian Kinzel, Kimon Rosenbaum, Manuel Springer 7 Pkte, Cedric Keppel 4 Pkte, Finn Wiemuth 12 Pkte, Kian Balali 13 Pkte, Andreas Diewald, Felix Knüfermann, Moritz Sedlak, Felix Schuck, Fabian Zenker 5Pkte