SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2018/19

Baskets U12 ist westdeutscher Meister

Team von Coach Nico Mertz gewinnt Finale im Telekom Dome gegen BG Bonn-MTuS 104:100

„Es war für alle ein großartiges Erlebnis“, beschrieb Carsten Pohl, sportlicher Leiter des Telekom Baskets Bonn e.V., die Endrunde der westdeutschen Meisterschaften der „offenen U12“. „Nicht nur für unser Team, sondern sicher für alle vier teilnehmenden Mannschaften.“

Baskets-Spieler Noah Völzgen (links) und BG-Guard Kilian Althoff. Foto: Nitzpon

Dank der kurzfristigen Unterstützung durch den Westdeutschen Basketball Verband und der Beko Basketball Bundesliga, wurde es möglich, dass die Kinder – trotz des am Abend statt findenden Playoff-Spiels der Profis – in der einmaligen Atmosphäre des Telekom Dome auf Korbjagd gehen durften.

Vier Teams hatten sich für die Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft qualifiziert. Darunter mit den Telekom Baskets Bonn und der BG Bonn-MTuS gleich zwei Mannschaften aus dem Basketball-Kreis-Bonn. Dazu kamen die RheinStars aus Köln und der TSV Hagen.

Im ersten Halbfinale konnte sich BG Bonn-MTuS knapp gegen die Kölner RheinStars behaupten, das zweite Halbfinale zwischen den Telekom Baskets Bonn und dem TSV Hagen ging am Ende recht deutlich mit 82:64 an die Gastgeber.
Das Finale zwischen den beiden Bonner Teams entwickelte sich zu einer äußerst spannenden Partie. Zunächst hatten die Baskets nach dem ersten Viertel schnell einen komfortablen 30:17-Vorsprung heraus gespielt, der nach einem ausgeglichenen zweiten Durchgang mit 55:32 in die Halbzeitpause genommen wurde. Auch das dritte Viertel änderte nichts am Vorsprung der Baskets (82:59). Das sollte sich im finalen Spielabschnitt ändern. Die BG Bonn-MTuS holte Punkt um Punkt auf und war drauf und dran, das Spiel noch zu drehen. Am Ende behielten die Baskets jedoch die Nerven und konnten den Vorsprung mit 104:100 ins Ziel retten.

Für Coach Nico Mertz war es bereits die zweite WBV-Meisterschaft. 2012 holte er mit einem anderen Team zum ersten Mal den Titel in den Telekom Dome.

Telekom Baskets Bonn:

Schenk (0), Nekes (0), Benarchour (45), Burbach (0), Meilands (1), Hebestreit (0), Völzgen, N. (31), Hölz (0), Pohl (12), Nitzpon (0), Völzgen, J (0), Veikalas (15)

SG BG Bonn-MTuS:

Wagener (1), Neuenhofer (23), Baus (0), Oesterwind (0), Althoff (48), Westheide (0), Winklbauer (0), Crnovrsanin (18), Höbbel (5), Steffens (0), Chlund (0), Popesch (5)

Das Spiel um den dritten Platz gewannen die RheinStars Köln mit 101:97 über den TSV Hagen.

 

Das U12-Meisterteam der Telekom Baskets Bonn. Von links: Ina Hebestreit #9, Rayen Benarchour #6, Simon Burbach #7, Tom Nekes #5, Timo Hölz #11, Julius Schenk #4, Paul Nitzpon #13, Flo Meilands #8, Vincent Veikalas #15, Noah Völzgen #10, Rezzo Pohl #12, Jonah Völzgen #14, dahinter: Co-Trainer Niklas Schmitt und Trainer Nico Mertz (Foto: Baskets)


Druckansicht zum Seitenanfang