Baskets haben zweiten Saisonsieg im Visier

Nächstes Auswärtsspiel gegen Brose Bamberg

Kompakt, stabil, entschlossen: so müssen die Baskets gegen Bamberg auftreten! (Foto: Wolter)

Brose Bamberg ließ im Sommer aufhorchen, als es mit BG Göttingen praktisch einen Trainertausch vollzog: Roel Moors wechselte von Bamberg nach Göttingen und tauschte auf halbem Weg die Wohnungsschlüssel mit seinem Nachmieter Johan Roijakkers, der von Göttingen nach Bamberg wechselte. Moors war in Bamberg hinter den Erwartungen zurückgeblieben, Roijakkers suchte eine neue sportliche Herausforderung.  Auch wenn Bamberg vielleicht nicht mehr die Qualität besitzt, die Basketball-Bundesliga-Fans aus den dominanten Serienmeister-Jahren gewohnt gewesen sind, verfüge das neuformierte Team dennoch über viel Klasse, meint Baskets-Sportmanager Michael Wichterich: „Besonders in der Basketball Champions League (BCL) hat Bamberg bislang sehr gut gespielt. Da ist schon Qualität in der Mannschaft!“ Die Franken führen derzeit die BCL-Gruppe F mit drei Siegen aus drei Spielen an, während sie in der easyCredit BBL drei Siege (gegen Chemnitz, Gießen, Würzburg) und drei Niederlagen (gegen Hamburg, Crailsheim, Berlin) verbuchen konnten. In alter Bamberger Tradition ist ein Center-Spieler Dreh- und Angelpunkt im System von Coach Roijakkers: Der 2,08 Meter große David Kravish erzielt 18,2 Punkte, sammelt 8,0 Rebounds und blockt 2,0 Würfe pro Spiel. Unterstützung erhält er von den beiden „Big Men“ Chase Fieler (8,7 Punkte pro Spiel) und Christian Sengfelder (6,2 PpS), die auch von außen gefährlich werden können. Neben Sengfelder stechen drei weitere deutsche Spieler aus der Rotation hervor: Flügelspieler Kenneth Ogbe kam aus Berlin, aus Göttingen brachte Roijakkers sowohl Aufbauspieler Bennet Hundt als auch Shooting Guard Dominic Lockhart mit. Lockhart ist mit einer Dreierquote von 51,7 Prozent zusammen mit US-Guard Devon Hall (62,5 Prozent Dreierquote) und dem Italiener Michele Vitali (50 Prozent) einer von drei brandgefährlichen Bamberger Scharfschützen. Keine einfache Aufgabe also: „Wir gehen vielleicht nicht als Favorit ins Rennen, aber ich glaube, dass wir gut genug sind, um Bamberg schlagen zu können. Aber dafür müssen wir deutlich konsequenter auftreten, als wir das in den letzten Wochen getan haben, und unsere Aktionen mit dem entsprechenden Selbstbewusstsein abschließen“, erklärt Wichterich. „Das Vechta-Spiel war ein Schritt nach vorn und der Sieg hat uns Selbstvertrauen geschenkt. Aber in manchen Situationen waren wir noch zu wacklig. Wir müssen deshalb insgesamt stabiler, aber vor allem in Krisenphasen selbstbewusster agieren!“ Die nächsten Meilensteine für DiLeo Nachdem TJ DiLeo gegen Rasta Vechta sein 150. Basketball-Bundesliga-Spiel bestritt, steht er nun kurz davor, seine nächsten BBL-Meilensteine zu erreichen: Dem Baskets-Kapitän fehlen nur noch zwei Zähler bis zum 1000. Punkt und noch vier Korbvorlagen bis zum 500. Assists seiner BBL-Karriere. Kratzer an alter Wirkungsstätte Baskets-Center Leon Kratzer startete seine BBL-Karriere in der Saison 2016/2017 in Bamberg und lief nach einem Jahr in Würzburg 2018/2019 erneut für die Franken auf. Teamvergleich HERZBLUT-Tickets helfen bei Geisterspielen Ab sofort sind im Baskets-Online-Shop die neuen HERZBLUT-Tickets erhältlich. Die symbolischen Eintrittskarten helfen den Telekom Baskets Bonn, die durch die Geisterspiele verursachten fehlenden Ticketeinnahmen zu kompensieren. Alle Infos >>> Baskets Bescherung https://business.facebook.com/telekombaskets/photos/a.190670540954193/3687997567888122/?type=3&eid=ARDeX-DMIg1OAy_VwGCM9Jq2GyG72ew7bQDf2Kxw345H2Ew1S7mJh0H1rIwiOXSpQgDLiEUi9aG40_As&__xts__%5B0%5D=68.ARBM7nvzrB0_VuXQUzvMUjlZFZlcz7Gx31WTT2ny8zbBA0-POoQhYRzj23BhKhOE8t0xiAPI0bq9Q7TufabGJmQ35E_3k5Df-Ts4Tofy3u5b5C9z5hIfd1XxmBQdZmuRfhgLjroqWbL8AeV4vX2YATRvTNFjSebbhucGvrlWcn98XNQXZt0gI7Fjz-lbXBp3AB1r0GLwWo6nXobHPOzAV3vuFfe46xhPudKFmS54BedizERWGWnjwPqz-ZD0-aStNVEqEt_WsNTJ1M8xWL7BJ5iuqG9xFG2GDtoGcQ34WVy2t-JVtXWTTqie2cc14NMYQM2a0nlww-i3h2G_yY_CSrpWQg&__tn__=EEHH-R Es ist Zeit für die Baskets Bescherung: Ab einem Einkaufswert von 119,95 Euro erhaltet ihr im Baskets-Fanshop ab sofort ein Magenta Sport-Jahresabo geschenkt! Alle Infos >>> Übertragung Das Spiel wird live ab 20:15 Uhr auf Magenta Sport übertragen.