eV-Schau: Drei Baskets-Teams an der Tabellenspitze

Acht Siege aus 17 Spielen

Geglückte Revanche und verteidigte Tabellenführung: Das Siegerfoto der U12.1 nach dem Erfolg über Leverkusen. (Foto: Baskets)

Erst wurde der Hürther BC besiegt und nun auch der TV Blatzheim. Im zweiten Spitzenspiel in Folge gewann die 6. Herren von Trainer Lutz Baur und übernahm dadurch die Tabellenführung in der Bezirksliga. Mit 64:52 gewannen die Baskets gegen Blatzheim und haben nun vor beiden direkten Verfolgern einen Sieg Vorsprung. Lediglich der direkte Vergleich verbleibt bei Blatzheim. Mit noch acht verbleibenden Spielen ist aber eins bereits klar: Die Baskets werden um die Meisterschaft in der Bezirksliga mitspielen. Weiterhin Tabellenführer sind die U12.1 und die U18.2. Das U12-Team von Trainer Alex Pütz setzte sich nach der knappen 73:81-Hinspielniederlage überraschend deutlich mit 110:65 beim TSV Bayer 04 Leverkusen durch und festigt damit den ersten Platz in der Jugendregionalliga. Das U18-Team von Trainer Manuel Garcia Rodriguez bleibt derweil auch nach sechs Spielen in der Kreisliga ungeschlagen, nachdem mit 86:35 der Hennefer TV besiegt wurde.

Vier Baskets-Mannschaften rührten bei ihren Siegen in der Verteidigung Beton an. Die U16.1 erlaubte den TuS Iserlohn Kangaroos im dritten Viertel keinen einzigen Punkt und insgesamt in der zweiten Hälfte nur sechs Zähler. Dadurch gewann die Mannschaft von Trainer Cedric Plumhoff mit 89:21. Bereits am Montagabend wartet im Baskets Ausbildungszentrum das Topspiel der Jugendregionalliga im Derby gegen BG Bonn. Die U10.1 und die U14.2 kassierten nur knapp über 50 Punkte. Die U10-Mannschaft von Onur Cetin gewann auswärts mit 77:52 beim Osterather TV und das U14-Team von Trainer Lucas Martin war mit 61:51 gegen BBV Köln-Nordwest 2 erfolgreich. Die Baskets-Damen lagen zur Halbzeit gegen BBZ Opladen 3 schon mit zehn Punkten zurück, spielten dann aber auch eine fantastische Verteidigung und drehten die Partie noch in einen 60:48-Sieg um.

Ein Comeback gelang auch dem JBBL-Team BonnRhöndorf. Über die meiste Zeit lag die von Max Becker gecoachte Kooperationsmannschaft aus Baskets, Dragons Rhöndorf und BG Bonn gegen die Regnitztal Baskets/freakcity Academy zurück, konnte am Ende aber mit 76:72 einen wichtigen Sieg auf dem Weg zur bestmöglichen Playoff-Platzierung einfahren. In der NBBL verlor das Team BonnRhöndorf das zweite Playdown-Spiel bei der Orange Academy in Ulm mit 69:75 (ausführlicher Bericht folgt).

Für alle weiteren Baskets-Teams gab es vergangene Woche leider keinen Sieg zu feiern. Die 3. Herren musste sich selbst nach einem gegnerischen Comeback mit 66:75 gegen den Tabellenführer DJK Südwest Köln geschlagen geben, die 4. Herren war defensiv oft einen Schritt zu langsam und verlor mit 79:87 bei DJK Frankenberg und die 2. Herren war bei BBA Hagen mit 78:93 letztlich chancenlos (ausführlicher Bericht hier).

Auch die weiteren Niederlagen kassierten die Baskets auswärts. Die U16.2 unterlag denkbar knapp mit 61:63 beim TV Neunkirchen, während die weiteren verlorenen Partien deutlicher ausgingen. Beim Hennefer TV musste die U10.3 eine 43:58-Niederlage einstecken, die U12.2 verlor mit 73:96 bei der BG Aachen, die U18.1 hatte mit 62:84 bei den Südwest Baskets Wuppertal keine Chance und die U14.1 verlor knapp mit 82:90 bei den TuS Iserlohn Kangaroos.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

Herren 6 vs. TV Blatzheim - 64:52

U18.2 männlich vs. Hennefer TV - 86:35

BBA Hagen vs. Herren 2 - 93:78

Herren 3 vs. DJK Südwest Köln - 66:75

Damen vs. BBZ Opladen 3 - 60:48

DJK Frankenberg vs. Herren 4 - 87:79

TV Neunkirchen vs. U16.2 männlich - 63:61

U14.2 offen vs. BBV Köln-Nordwest 2 - 61:51

TSV Bayer 04 Leverkusen vs. U12.1 offen - 65:110

Hennefer TV vs. U10.3 offen - 58:43

Osterather TV vs. U10.1 offen - 52:77

TuS Iserlohn Kangaroos vs. U16.1 männlich - 21:89

BG Aachen vs. U12.2 offen - 96:73

TuS Iserlohn Kangaroos vs. U14.1 offen - 90:82

Südwest Baskets Wuppertal vs. U18.1 männlich - 84:62

Orange Academy vs. NBBL-Team BonnRhöndorf - 75:69

JBBL-Team BonnRhöndorf vs. Regnitztal Baskets/freakcity Academy - 76:72