SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2017/18

Arbeiter am Brett mit guten Händen: Zvonko Buljan

Spielgefährte von Miah Davis auf Zypern

Die Telekom Baskets Bonn haben ihren dritten neuen Spieler für die Beko BBL-Saison 2011/2012 unter Vertrag genommen. Mit Zvonko Buljan kommt ein ehrlicher Arbeiter auf den Hardtberg, der sich Zeit seiner jungen Karriere als guter Verteidiger und starker Rebounder ausgezeichnet hat. Der 24-Jährige stand zuletzt mit PAOK Thessaloniki in den Playoffs um die griechische Meisterschaft und erreichte dort den dritten Platz. Der 2,06 Meter große Buljan bekleidet die Position des Power Forwards, kann aber durchaus auch als Center oder großer Flügel aushelfen.

Geboren und aufgewachsen ist Zvonko Bujlan, wie auch sein sportliches Vorbild Toni Kukoc, im kroatischen Split. Von dort ging es im Jahre 2006 in die Vereinigten Staaten, wo er an der Vincennes University anheuerte. Der Schritt über den großen Teich machte sich schnell bezahlt, weil der körperlich robuste Buljan sich so einen guten Mix aus europäischer und amerikanischer Spielweise aneignete. 2008 wechselte er an die Texas Christian University, wo er gleich in seiner ersten Saison für die „Frogs“ auf starke 12,3 Punkte und 7,8 Rebounds pro Partie kam. Er bestätigte seine Leistungen 2009/2010 mit 10,8 PpS sowie 8,6 RpS und gewann damit sogar die Aufmerksamkeit der Dallas Mavericks, die ihn im vergangenen Sommer beinahe für ihr Summer League-Team verpflichteten.

 

Stattdessen ging es für den Kroaten nach Zypern, wo er an der Seite von Ex-Baskets Miah Davis für Apoel Nicosia auflief. In der FIBA EuroChallenge bewies Buljan mit 10,8 Punkten und 7,7 Rebounds pro Spiel, dass er sich im internationalen Geschäft durchsetzen kann. Von Zypern aus wechselte er schließlich nach Thessaloniki, wo es für ihn und PAOK tief in die Playoffs ging.

 

In Zvonko Buljan sieht Michael Koch einen elementaren Baustein im Baskets-Team 2011/2012. „Er ist ein Vierer, der nicht nur im Post-Up spielen kann, sondern auch mit dem Gesicht zum Korb agiert“, berichtet Bonns Headcoach. „Dank seiner Größe und Beweglichkeit kann er auch auf Center oder Small Forward ein paar Minuten abreißen, was ihn für uns umso wertvoller macht.“ Koch nutzte die alten Kontakte zu Ex-Baskets Miah Davis, um aus erster Hand Informationen über Buljan einzuholen. „Er ist ein extrem starker Rebounder, der durch seinen guten Drive - sowohl über links als auch rechts - zusätzlich Korbgefahr ausstrahlt und hier in Bonn den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen möchte.“

 

Baskets-Kader 2011/12 (Stand: 24. Juni 2011):

 

Chris Ensminger, Fabian Thülig, Jonas Wohlfarth-Bottermann, Jared Jordan, Benas Vaikalas, Zvonko Buljan


Druckansicht zum Seitenanfang