SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2017/18

Deutsches Trio als Grundgerüst

Möller, Kneesch und Frankl-Maus legen Fokus auf ProB

Mit Center Alexander Möller, Guard Viktor Frankl-Maus und Forward Yannick Kneesch kann Headcoach Thomas Adelt ein erstes Trio in seinem neuem Kader willkommen heißen. Die beiden Erstgenannten werden zudem in den Trainingsbetrieb der Bundesliga-Mannschaft der Telekom Baskets Bonn eingebunden.

Verfügen als Dreierpack bereits über ProB-Erfahrung: Viktor Frankl-Maus, Alexander Möller, Yannick Kneesch (v.l.)

Juniorennationalspieler Alexander Möller war in der vergangenen Spielzeit in doppelter Rolle als Leistungsträger unterwegs, gehörte er doch, neben seinen Einsätzen im Regionalliga-Team der Telekom Baskets Bonn, auch in der NBBL zum Stammpersonal des Team Bonn/Rhöndorf, wo er durchschnittlich 14,3 Punkte und 7,9 Rebounds verbuchen konnte. Doch auch im Herrenbereich hinterließ der 2,06 Meter große Center erste Duftmarken und zählte auch in der 1. Regionalliga West mit 10,0 Punkten und 4,3 Rebounds zur festen Rotation in der letztjährigen Mannschaft seines alten und neuen Trainers Thomas Adelt.

Auch in der kommenden Saison wird mit Viktor Frankl-Maus der zweitbeste Passgeber der vergangenen ProB-Saison am Bad Honnefer Menzenberg seine Sneaker schnüren und in seine insgesamt sechste Saison im Trikot der Dragons Rhöndorf gehen. Mit durchschnittlich 6,8 Assists pro Partie katapultierte sich der 1,86 Meter große Guard in die Riege der Top-Aufbauspieler der „Jungen Liga“ und konnte zudem 12,6 Punkte pro Spiel für sich verbuchen. Insgesamt dreimal schaffte es der Dauerbrenner der Dragons ein sogenanntes „Double-Double“, mit einer zweistelligen Ausbeute bei Punkten und Assists, zu erzielen.

„Ich hatte bereits die Chance, mich ausgiebig mit Viktor auszutauschen und ihm unseren gemeinsamen Weg zu skizzieren. Ich habe das Gefühl, dass er für die vor uns liegenden Aufgaben brennt und durch neue Herausforderungen noch besser werden kann“, freut sich Headcoach Thomas Adelt auf die Zusammenarbeit mit der Identifikationsfigur der Dragons Rhöndorf.

Ebenfalls in der 1. Regionalliga sportlich beheimatet war Power Forward Yannick Kneesch, der im Sommer 2016 aus Speyer auf den Hardtberg wechselte und sich mit 13,4 Punkten pro Spiel die Topscorer-Krone der Bonner Zweitvertretung aufsetzte. Auch im Dragons-Lager ist Yannick Kneesch, ebenso wie Alexander Möller, kein Unbekannter, rückte der 2,04 Meter große Forward mit dem sicheren Wurfhändchen doch zum Saisonende in den erweiterten Kader der Drachen und erzielte in fünf ProB-Partien durchschnittlich 3,2 Punkte.

„Für Yannick und Alex ist die ProB nun der nächste logische Schritt in ihrer Entwicklung und ich bin sicher, dass beide ihre in der Regionalliga gezeigten Qualitäten auch eine Liga höher unter Beweis stellen werden“, kommentiert Thomas Adelt die Verpflichtung seiner beiden ehemaligen Schützlinge aus der Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn.

 

Profil
Name: Alexander Möller
Position: Center
Geburtstag: 22.1.1998
Größe: 2,07 m
Gewicht: 104 kg
Nationalität: deutsch


Profil
Name: Viktor Frankl-Maus
Position: Point Guard
Geburtstag: 8.9.1993
Größe: 1,86 m
Gewicht: 82 kg
Nationalität: deutsch


Profil
Name: Yannick Kneesch
Position: Power Forward
Geburtstag: 29.3.1996
Größe: 2,04 m
Gewicht: 105 kg
Nationalität: deutsch





 


 

Jetzt die neue Dauerkarte für die Saison 2017/2018 sichern und bis zu 33% sparen

Die wichtigsten Vorteile einer Dauerkarte bei den Telekom Baskets Bonn sind:

  • Erheblicher Preisvorteil gegenüber der Summe der Einzeltickets (bis -33%) - auch bei Playoff-Spielen

  • 10% Preisvorteil auf alle Fanartikel bei Heimspielen im Fanshop des Telekom Dome (ausgenommen sind reduzierte Artikel + Sonderaktionen)

  • Option auf Pokal- und Europapokalspiele

  • Vergünstigungen bei Sonderaktionen und Fanshop-Specials

  • 10% Preisnachlass auf viele Produkte bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstraße 45, Bonn-Innenstadt) und weiteren Partnern der Telekom Baskets Bonn
  • Die Dauerkarte ist übertragbar

Preisinfo und Bestellformular unter www.baskets.de/dauerkarten  -  Tel. 0228 25 90 224


Druckansicht zum Seitenanfang