SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2017/18

Zwei junge Neuverpflichtungen: Ron Curry und Jordan Parks

Telekom Baskets Bonn setzen auf Verteidigung und Variabilität

Die Telekom Baskets Bonn haben ihre ersten ausländischen Neuzugänge verpflichtet. Nach zwei Jahren bei Pallacanestro Alma Trieste wechselt Jordan Parks auf den Hardtberg. Der 2,01 Meter-Mann führte den italienischen Zweitligisten zuletzt mit 14,3 Punkten (PpS) und 7,4 Rebounds (RpS) pro Spiel bis ins Playoff-Finale. Den Backcourt verstärken wird Ron Curry, der variabel auf beiden Guard-Positionen einsetzbar ist – bei KRKA Novo Mesto erzielte er in der abgelaufenen Saison durchschnittlich 12,1 Punkte bei einer Dreierquote von 39,3 Prozent. Beide unterschreiben in Bonn einen Vertrag bis Sommer 2018.

Bringen viel Entwicklungspotenzial mit nach Bonn: Jordan Parks und Ron Curry.

„Mit Ron stößt ein junger Spieler zu uns, der in seiner Rookie-Saison als Profi gezeigt hat, dass er beide Guard-Positionen besetzen kann“, sagt Baskets-Headcoach Predrag Krunic. „Für uns wird er primär als starker Verteidiger und sicherer Schütze auftreten, soll darüber hinaus aber auch den Spielaufbau unterstützen.“

Während seiner Zeit an der James Madison University trat Curry primär als Spielgestalter in Erscheinung, entwickelte während der vier Jahre bei den „Dukes“ allerdings auch einen starken Distanzwurf. Im vergangenen Sommer zog es den heute 23-Jährigen nach Übersee zum slowenischen Traditionsverein KRKA Novo Mesto. Dort lief er vermehrt als Shooting Guard auf und avancierte mit 12,1 PpS vom Fleck weg zu einer wichtigen Stütze in der Offensive – dabei kamen 45,6 Prozent seiner Würfe von jenseits des Perimeters.

„Die Rückmeldungen zu Ron waren durchweg positiv; ein Team- und Spielertyp, der unbedingt gewinnen will und bereit ist, entsprechend dafür zu arbeiten“, sagt Baskets-Sportmanager Michael Wichterich.

Ron Curry machte 2016 an der James Madison University seinen Abschluss in „Sport and Recreation Management“. Auf dem Feld zeichnete er sich als bissiger Verteidiger und zuverlässiger Punktelieferant aus. In seinem Jahr als Senior kam er auf durchschnittlich 17,3 Punkte, 4,1 Rebounds und 3,6 Assists pro Spiel bei einer Dreierquote von 36,9 Prozent, was ihm einen Platz im All-CAA First Team sowie im CAA All-Defensive Team sicherte. Während seiner Zeit am College schaffte Curry mit den „Dukes“ einmal den Sprung ins NCAA Tournament (2013).

Profil

Name: Ron Curry
Position: Shooting Guard/Point Guard
Geburtstag: 12.7.1993
Größe: 1,93 m
Gewicht: 86 kg
Nationalität: us-amerikanisch

Stationen

seit 2017: Telekom Baskets Bonn
2016 – 2017: KRKA Novo Mesto
2012 – 2016: James Madison University (NCAA)
bis 2012: Paul VI. High School

 

 



„Ich freue mich darauf, Teil des Programms der Telekom Baskets Bonn zu werden“, sagt Jordan Parks. „Ich denke, dass ich dem Team mit meinen Fähigkeiten helfen kann, Spiele zu gewinnen, aber in Bonn gleichzeitig auch den nächsten Entwicklungsschritt machen kann.“

„Jordan passt mit seiner kämpferischen Art gut zu unserem Spiel“, sagt Baskets-Trainer Predrag Krunic. „Er hat sich in seinen ersten zwei Europa-Jahren durch starke Verteidigung und hohe Intensität ausgezeichnet. Mit seiner enormen Athletik soll er für uns an beiden Enden des Feldes zu einem variablen Faktor werden.“

Der 23-Jährige stand bis Anfang vergangener Woche noch in der Finalserie der zweiten italienischen Liga. Im Anschluss an die gegen Virtus Bologna errungene Vizemeisterschaft reiste Parks für ein Kennenlernen nach Bonn – und hinterließ dabei einen bleibenden Eindruck.

„Wir hatten ihn schon während der Playoffs ohne sein Wissen vor Ort in Augenschein genommen, wollten ihn im Anschluss aber unbedingt auch einmal nach Bonn einladen“, so Baskets-Sportmanager Michael Wichterich. „Dabei hat Jordan sich als außerordentlich offener, sympathischer und an unseren Strukturen interessierter Typ gezeigt - als einer, der die Telekom Baskets Bonn national wie international mit viel Engagement und Ehrgeiz repräsentieren wird.“

Der in Queens, New York, geborene Jordan Parks besuchte in jungen Jahren die Campus Magnet High School, zu deren Alumni unter anderem Basketball-Legende Bob Cousy und LL Cool J zählen. Nach zwei Saisons an der Central Florida University (2011-2013) wechselte der Forward an die North Carolina Central University, wo er zweimal die MEAC Championship gewann und die Eagles in seinem Abschlussjahr mit durchschnittlich 15,6 Punkten sowie 8,3 Rebounds erstmalig in der Geschichte der Schule zur Teilnahme am NCAA Tournament führte (2015). Anschließend ging es für den Amerikaner über den „großen Teich“ nach Trieste, wo er in seiner ersten Saison als Profi starke 16,5 PpS und 9,0 RpS auflegte. In der jüngst abgelaufenen Saison 2016/2017 führte Parks den italienischen Zweitligisten mit 14,3 Punkten und 7,4 Rebounds bis ins Playoff-Finale.

Profil

Name: Jordan Parks
Position: Power Forward
Geburtstag: 6.4.1994
Größe: 2,01 m
Gewicht: 92 kg
Nationalität: us-amerikanisch

Stationen

seit 2017: Telekom Baskets Bonn
2015 – 2017: Pallacanestro Alma Trieste
2013 – 2015: North Carolina Central (NCAA)
2011 – 2013: College of Central Florida (NCAA)
bis 2011: Campus Magnet High School

 

 


Kader Telekom Baskets Bonn (Stand: 28.6.2017):

Predrag Krunic (HC), Chris O’Shea (AC), Konstantin Klein, Yorman Polas Bartolo, TJ DiLeo, Martin Breunig, Alex Möller, Josh Mayo, Julian Jasinski, Jordan Parks, Ron Curry




 


 

Jetzt die neue Dauerkarte für die Saison 2017/2018 sichern und bis zu 33% sparen

Die wichtigsten Vorteile einer Dauerkarte bei den Telekom Baskets Bonn sind:

  • Erheblicher Preisvorteil gegenüber der Summe der Einzeltickets (bis -33%) - auch bei Playoff-Spielen

  • 10% Preisvorteil auf alle Fanartikel bei Heimspielen im Fanshop des Telekom Dome (ausgenommen sind reduzierte Artikel + Sonderaktionen)

  • Option auf Pokal- und Europapokalspiele

  • Vergünstigungen bei Sonderaktionen und Fanshop-Specials

  • 10% Preisnachlass auf viele Produkte bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstraße 45, Bonn-Innenstadt) und weiteren Partnern der Telekom Baskets Bonn
  • Die Dauerkarte ist übertragbar

Preisinfo und Bestellformular unter www.baskets.de/dauerkarten  -  Tel. 0228 25 90 224


Druckansicht zum Seitenanfang