SucheSuche
28.10.2015

Eurocup: Abgezockt zum Auswärtssieg

Union Olimpija Ljubljana – Telekom Baskets Bonn 77:82 (13:24, 18:18, 20:21, 26:19)

Die Telekom Baskets Bonn haben ihr erstes Auswärtsspiel im Eurocup gewonnen. Das Team von Trainer Mathias Fischer kam bei Union Olimpija Ljubljana zu einem imposanten 82:77 (24:13, 18:18, 21:20, 19:26)-Erfolg, bei dem gleich mehrere Comeback-Versuche der slowenischen Spitzentruppe abgewehrt wurden. Zum Topscorer avancierte Aaron White (20 Zähler), Kapitän Eugene Lawrence glänzte durch ein Double-Double (12 Punkte, 11 Assists).

Schon kommendes Wochenende steht den Telekom Baskets die nächste schwere Prüfung bevor – mit dem heimischen Publikum im Rücken. Am Sonntag, den 1.11.2015, gastiert der bislang ungeschlagene BBL-Aufsteiger s.Oliver Baskets Würzburg im Telekom Dome. Der Hochball ist für 18:00 Uhr angesetzt, sowohl die Halle als auch die Abendkasse öffnen um 16:30 Uhr.


Kurz und knapp

Bonn erwischte einen blendenden Start in die Begegnung. Erwiesen sich die Rheinländer zu Beginn noch als gute Gäste und überließen Ljubljana die ersten Zähler, stürmten die Baskets mit einem 19:2-Lauf von dannen (7:22, 8. Minute). Vor allem die Treffsicherheit von jenseits der Dreierlinie – Dirk Mädrich, Eugene Lawrence und Jimmy McKinney zeichneten von außen erfolgreich – machte den Hausherren schwer zu schaffen (13:24, 10. Minute). Aaron White eröffnete das zweite Viertel mit einem weiteren Dreier, ehe sich die Slowenen daran machten, den Rückstand in kleinen Schritten abzutragen. Durch viel Drang ans Brett schritt Union Olimpija oft an die Freiwurflinie und verkürzte zwingend (29:34, 17. Minute). Bonn blieb jedoch ruhig und schraubte den Vorsprung nach einer taktisch klugen Auszeit von Coach Fischer wieder in den zweistelligen Bereich, ehe es in die Pause ging (31:42, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel machte sich Ljubljana abermals daran, den Rückstand in den einstelligen Bereich zu drücken – was postwenden gelang (50:53, 26. Minute). Bonn konterte wie zuvor von „Downtown“ – diesmal durch Rotnei Clarke sowie Lawrence – und stellte pünktlich vorr dem Gang ins Schlussviertel die gewohnte Differenz wieder her (51:63, 30. Minute). Ljubljana suchte sein Heil in der Vorwärtsbewegung, was zu der unangenehmen Konstellation führte, dass Bonn sich oft nur mit taktischen Fouls zu helfen wusste und nach nur 100 gespielten Sekunden im finalen Abschnitt schon die Mannschaftsfoulgrenze überschritten hatte. Die Baskets sahen wie die sicheren Sieger aus, als Luka Rupnik auf der Zielgerade zwei wilde Dreier versenkte und die Gastgeber ein letztes Mal hoffen ließ (74:78, 40. Minute). Allerdings musste Ljubljana ob der unerbittlich heruntertickenden Spieluhr zu Fouls greifen, um die Partie zu stoppen, Bonn an die Linie zu schicken und so selbst abermals in Ballbesitz zu kommen. Die Rechnung ging nicht auf: Aaron White und Andrej Mangold zeigten sich nervenstark und versenkten ihre fälligen „Boni“ – Mannschaft und das gute Dutzend lautstarker Bonner Fans konnte erleichtert aufatmen und den ersten Sieg über ein slowenisches Team überhaupt feiern.


Aus dem Zahlenwald

Ein Schlüssel zum Erfolg war die gute Ballbewegung im Bonner Angriffsspiel. Die Rheinländer verteilten satte 22 Assists, Ljubljana bereitete hingegen lediglich 15 Feldtreffer mit einem Pass vor.

Dass es im letzten Viertel nochmals eng wurde, war der plötzlich einsetzenden Olimpija-Treffsicherheit aus der Distanz geschuldet. Ljubljana versenkte in den ersten drei Viertel lediglich vier von 18 Versuchen aus der Distanz, im Schlussabschnitt kamen nochmals vier Dreier hinzu – bei nur neun Schüssen.


Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Silas (4), Mädrich (9/2 Dreier), Philmore (4), McKinney (3/1), Mangold (Lawrence (12/2, 11 Assists), Klimavicius (12), Koch (3), White (20/1, 7 Rebounds), Clarke (11/3)

Union Olimpija Ljubljana:

Wright (16/2), Rupnik (14/4), Hrovat (2), Mesicek (7), Nikolic (0), Vucetic (2), Lapornik (8/2), Lesic (12), Mahkovic (10), Zakis (6), Cancar (0)

 

 


 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn


Sonntag, 01.11.2015 - 18:00 - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. s.Oliver Würzburg - Tickets >>


Mittwoch, 04.11.2015 - 19:30 Uhr - Eurocup:

Telekom Baskets Bonn vs.  Dolomiti Energia Trento - Tickets >>


Sonntag, 08.11.2015 - 15:00 Uhr - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. ALBA BERLIN - Tickets >>

 



TelekomBasketball - Alle Spiele live!

 

Alle Spiele der Beko BBL LIVE und on Demand, in bester HD-Qualität, Spielhighlights, Nachberichterstattungen, aktuelle News aus der Liga, Live-Statistiken, Spielervergleich und vieles mehr auf www.telelekombasketball.de.

 

 

 



Druckansicht zum Seitenanfang