SucheSuche

Eurocup: Mit mehr Verteidigung gegnerische Heimschwäche ausnutzen

Mittwoch, 25.11.2015, 20:30 Uhr: Dominion Bilbao Basket – Telekom Baskets Bonn

Für die Telekom Baskets Bonn steht im Eurocup das dritte Auswärtsspiel in Serie auf dem Programm. Das Team von Trainer Mathias Fischer braucht am Mittwoch, den 25.11.2015, ab 20:30 Uhr bei Dominion Bilbao Basket dringend ein Erfolgserlebnis, um weiterhin Chancen auf den Einzug in die zweite Runde haben. Das Hinspiel hatten die Rheinländer nach großem Kampf mit 81:90 verloren.

Florian Koch und Co. wollen die Heimschwäche Bilbaos nutzen. (Foto: Jörn Wolter)

Aktuell führt Bilbao die Tabelle der Gruppe a mit einer Bilanz von vier Siegen und zwei Niederlagen an. Bonn rangiert derzeit auf dem sechsten Platz der Staffel (Bilanz: 2-4). Am Ende der regulären Eurocup-Saison ziehen die vier bestplatzierten Mannschaften in die zweite Runde ein.

Der Blick in den Spiegel

„Beim Spiel in Oldenburg haben wir trotz der Niederlage bereits gute Ansätze erkennen lassen, die sich am Wochenende gegen Frankfurt nicht bestätigt haben. In Bilbao stehen wir in der Bringschuld, endlich mit der Intensität und dem Willen aufzutreten, die wir zuletzt haben vermissen lassen“, so Baskets-Cheftrainer Mathias Fischer. „Was passiert, wenn wir gegen eine routinierte Mannschaft wie Bilbao auch nur kurz unachtsam sind, haben wir im Hinspiel deutlich zu spüren bekommen. Allein das sollte Warnung und Motivation zugleich sein, um 40 Minuten lang voll konzentriert in der Verteidigung zu Werke zu gehen.“

Wie wichtig die defensive Intensität ist, zeigt ein Blick auf die beiden bisherigen Eurocup-Siege der Telekom Baskets. Sowohl im Hinspiel gegen Oldenburg (88:77) als auch Ljubljana (82:77) stand Bonn gut in der eigenen Hälfte. Im Schnitt lassen die Rheinländer in ihrer Staffel jedoch die meisten gegnerischen Punkte pro Partie zu (86,3 PpS).

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

Telekom Baskets Bonn – FRAPORT SKYLINERS            59:82              (Beko BBL)
EWE Baskets Oldenburg – Telekom Baskets Bonn      77:70              (Eurocup)
medi bayreuth – Telekom Baskets Bonn                     77:64              (Beko BBL)


Der Gegner

In der Gruppe A nimmt Dominion Bilbao Basket eine beeindruckende Sonderstellung ein. Von den sechs absolvierten Partien mussten die Iberer deren vier „on the road“ bestreiten – alle vier wurden gewonnen. Entsprechend zog die Truppe um die ehemaligen spanischen Nationalspieler Alex Mumbru (13,0 PpS) und Raul Lopez (5,0 PpS) bei den internationalen Heimspielen gegen Ljubljana (80:83) sowie Nanterre (73:76) den Kürzeren. Auch in der ACB konnte lediglich eine von drei Begegnungen vor eigenem Publikum gewonnen werden.

Was Bilbao im laufenden Eurocup-Wettbewerb so stark macht, ist die Verteidigung. Die Schützlinge von Trainer Sito Alonso lässt durchschnittlich nur magere 71,7 Punkte pro Partie zu. Abgesehen von der knappen 80:83-Niederlage gegen Ljubljana kassierten die Spanier in Bonn (81:90) die bislang meisten gegnerischen Zähler.

Die letzten drei Begegnungen von Dominion Bilbao Basket:

Baloncesto Sevilla  - Dominion Bilbao Basket           71:81              (ACB)
JSF Nanterre – Dominion Bilbao Basket                   52:83              (Eurocup)
Dominion Bilbao Basket – Valencia Basket              104:111          (ACB)




Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Mittwoch, 02.12.2015 - 19:30 Uhr - Eurocup:

Telekom Baskets Bonn vs.  Union Olimpija Ljubljana - Tickets >>


Sonntag, 06.12.2015 - 17:00 - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. EWE Baskets Oldenburg - Tickets >>


Dienstag, 16.12.2015 - 19:30 - Eurocup:

Telekom Baskets Bonn vs. JSF Nanterre - Tickets >>

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang