SucheSuche

Mehr Aggressivität - weniger Passivität

Baskets treffen auswärts auf Gießen

Nach zuletzt drei Heimspielen in Folge treten die Telekom Baskets Bonn wieder auswärts an: Am kommenden Samstag, dem 06.03.2021, ist die Mannschaft von Trainer Will Voigt bei den JobStairs GIESSEN 46ers zu Gast. Das Hinspiel gewannen die Baskets mit 81:69, seitdem wurde der Gießener Kader mit drei Neuverpflichtung grundlegend verändert. Unter anderem neu im Team ist Ex-BBL-MVP John Bryant. Spielbeginn ist 18 Uhr, Magenta Sport überträgt den 22. Spieltag der easyCredit BBL live ab 17:45 Uhr.

Im Hinspiel schrammte Leon Kratzer mit 9 Punkten und 12 Rebounds knapp an einem "Double-Double" vorbei. Im Rückspiel wird es der Center mit Ex-MVP John Bryant zu tun bekommen. Foto: Wolter

Für Will Voigt war die die 76:91-Niederlage gegen Bayreuth absolut verdient: „Sie haben das gesamte Spiel über aggressiver und härter gespielt“, gab der Baskets-Headcoach nach dem Spiel in der Pressekonferenz enttäuscht zu Protokoll. Leon Kratzer schlug nach zuvor vier Siegen in Serie selbstkritisch in dieselbe Kerbe: „Wir haben uns von Beginn an den Schneid abkaufen lassen.“ Um eine ähnliche Leistung gegen den Tabellenvorletzten Gießen zu verhindern, müsse man vor allem in der Kommunikation wieder besser werden: „Wir haben viele neue Spieler auf wichtigen Positionen, daher müssen wir einfach besser und mehr miteinander sprechen, um es ihnen einfacher zu machen“, sagt der Baskets-Center. Auch, so Kratzer, habe man zuletzt eher reagiert als attackiert: „Wir müssen gegen Gießen deutlich aggressiver sein, unsere Systeme zu Ende spielen und nicht so passiv wie gegen Bayreuth agieren.“

 

Die Tabellensituation:

Am letzten Spieltag verpassten es die Baskets, auf den neunten Rang zu klettern und rutschten stattdessen auf Platz 11 ab. Im dicht gepackten Tabellenmittelfeld ist jedoch noch viel möglich: Gleich sechs Mannschaften haben bislang sieben Saisonspiele gewonnen und sind somit vom neunten bis zum 14. Tabellenrang punktgleich.

 

Der Gegner: 

Nicht nur Bonn hat sich in den letzten Wochen personell verstärkt, auch die Konkurrenz ist nicht untätig geblieben: So brachte Gießen im Januar den ehemaligen Bundesliga-MVP John Bryant aus der ProA zurück in die easyCredit BBL. Der US-Amerikaner mit deutschem Pass benötigte wenig Eingewöhnungszeit und erzielt an alter Wirkungsstätte in durchschnittlich 22 Minuten Einsatzzeit 11,3 Punkte, 6,1 Rebounds und 2,9 Assists. Dabei trifft er 56,9 Prozent aus dem Zweierbereich und respektable 55 Prozent von der Dreierlinie.

Baskets-Center Leon Kratzer freut sich für John Bryant: „Er ist einfach ein super cooler Typ. Ich kenne ihn ja schon ein bisschen länger. Ich freue mich sehr, dass so ein Gesicht der Liga zurück in der BBL ist, nachdem er zuletzt in Paderborn gespielt hat.“

Ebenfalls neu im Kader von Trainer Rolf Scholz stehen der 90-fache NBA-Guard Diante Garret (13,3 Punkte pro Spiel) und 2,06 Meter Center Chad Brown (1,4 Blocks pro Spiel). Aufbauspieler Liam O’Reilly musste den Klub hingegen verlassen. 

 

Der Teamvergleich:

 

Wissenswertes:

JobStairs GIESSEN 46ers Geschäftsführer Mike Koch war von 2005 bis 2013 Trainer in Bonn. 

46ers-Power-Forward Brandon Bowman wurde mit den Baskets und unter Trainer Mike Koch 2009 Vizemeister. 

 

Übertragung: 

Das Spiel wird ab 17:45 Uhr live auf Magenta Sport übertragen.

 

Virtueller Fantreff:

Der Baskets-Fanclub "Die Fans - Defense" veranstaltet einen virtuellen Fantreff: Am 09.03.2021 können sich Fans ab 20 Uhr live via Zoom mit TJ DiLeo, Kilian Binapfl und Jalen Hudson austauschen. Verbindliche Anmeldungen sind noch bis einschließlich Freitag, 05.03.2021, per E-Mail an info(at)defense.de möglich.  

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang