SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2018/19

Playoff-Warmup beim Meister

Letztes Hauptrundenspiel in Bamberg – Playoff-Vorverkauf startet am 2. Mai

Am letzten Spieltag der regulären Saison treten die Telekom Baskets Bonn auswärts in Bamberg an. Für die Mannschaft von Trainer Mathias Fischer ist die Partie beim amtierenden Meister der perfekte Aufgalopp zu den im Mai beginnenden Playoffs. Wie schon im Vorjahr treffen die Rheinländer im Viertelfinale auf die EWE Baskets Oldenburg.

Die Baskets müssen am 1. Mai zum letzten Hauptrundenspiel in Bamberg antreten. Foto: Wolter

Unabhängig vom Ergebnis der Partie steht bereits fest, dass die Telekom Baskets von Rang fünf aus in die Playoffs starten. Die Teilnahme an der Meisterschaftsrunde 2013/2014 ist die 16. in 18 Jahren Bonner Erstligageschichte. Gegner Oldenburg ist amtierender Beko BBL-Vizemeister und den Rheinländern bestens bekannt. In der vergangenen Saison trafen Bonn und die „Donnervögel“ satte neun Mal aufeinander. Nach jeweils zwei Spielen in der regulären Spielzeit auf nationaler und internationaler (Eurochallenge) ging die spätere Viertelfinalserie über die volle Distanz von fünf Begegnungen - mit dem besseren Ende für die Huntestädter.

Der letzte Hauptrundengegner Bonns, die Brose Baskets aus Bamberg, braucht noch einen Sieg, um den zweiten Tabellenplatz abzusichern - dies würde die Sicherung des in den Playoffs so wichtigen Heimvorteils bis mindestens in Halbfinale bedeuten. Allein aus diesem Grund werden die Franken die Partie mit den Telekom Baskets nicht auf die leichte Schulter nehmen, zumal es unabhängig von der Tabellensituation darum geht, so kurz vor den Playoffs unter Wettbewerbsbedingungen den letzten Feinschliff vorzunehmen.

Ziemlich weit oben auf der Agenda von Brose-Trainer Chris Fleming dürfte in diesem Zusammenhang ein sichereres Auftreten vor heimischem Publikum sein. Der Meister hat in der gesamten Saison 2013/2014 zwar erst zwei Niederlagen auf eigenem Parkett kassiert, diese kamen jedoch während der letzten drei Heimspiele zustande.

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

Telekom Baskets Bonn - NYP Braunschweig 81:77
Artland Dragons - Telekom Baskets Bonn 65:82
Telekom Baskets Bonn - Mitteldeutscher BC 89:78

Die letzten drei Begegnungen der Brose Baskets:

Mitteldeutscher BC - Brose Baskets 71:82
Brose Baskets - EWE Baskets Oldenburg 75:82
Brose Baskets - RASTA Vechta 88:78


Nach zuletzt vier Siegen in Serie fahren die Telekom Baskets voller Selbstvertrauen nach Bamberg. „Beim amtierenden Meister einige Dinge auszuprobieren, die uns gegen Oldenburg in den Playoffs weiterhelfen sollen, ist eine tolle Gelegenheit für uns“, betont Bonns Trainer Mathias Fischer im Vorfeld. „Die Teams ähneln sich in einigen Aspekten. Auch wenn uns tabellarisch nichts mehr passieren kann, wollen wir dennoch mit der höchstmöglichen Intensität auftreten, um uns mental bereits auf die Playoffs einzustimmen.“

Der 5. Platz in der Endabrechnung nach der regulären Saison ist das beste Bonner Abschneiden in den vergangenen vier Jahren. Im Jahr 2010 starteten die Telekom Baskets von Tabellenrang vier aus in die Playoffs, unterlagen dort jedoch den Brose Baskets glatt mit 0-3. Anno 2011 verpassten die Rheinländer die Postseason zum erst zweiten Mal in ihrer Erstligahistorie, anschließend ging es vom Platz acht (2012) sowie sieben (2013) in die Meisterschaftsrunde. Beide Entscheidungen fielen erst am letzten Spieltag.


Das nächste Heimspiel der Telekom Baskets Bonn

Di., 13. Mai 2014 - 19:30 Uhr - Beko BBL Playoffs ¼-Finale – Spiel 2
Telekom Baskets Bonn – EWE Baskets Oldenburg


Druckansicht zum Seitenanfang