SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2019/20

#PlayoffsBaby: Das Heimspiel erzwingen

Samstag, 25.5.2019, 18:00 Uhr: EWE Baskets Oldenburg – Telekom Baskets Bonn

Nach 80 Nettominuten und insgesamt 21 Zählern Rückstand befinden sich die Telekom Baskets in der Viertelfinalserie gegen die EWE Baskets Oldenburg mit 0:2 im Hintertreffen. Um das Saison-Aus zu vermeiden – und gleichzeitig ein weiteres Spiel im Telekom Dome zu realisieren – braucht es am kommenden Samstag, den 25.5.2019, unbedingt einen Auswärtssieg.

Hat seinen Output in den Playoffs gesteigert: Olivier Hanlan (Foto: Jörn Wolter)

Die Partie wird wie immer LIVE bei MagentaTV sowie auf www.MagentaSport.de gezeigt. Als Kommentator ist Daniel Pinschower im Einsatz – die Übertragung beginnt um 17:45 Uhr.


EWE Baskets Oldenburg vs. Telekom Baskets Bonn

In der ersten Begegnung lag Bonn zwischenzeitlich mit 80:70 in Führung, um anschließend eine Schwächephase zu durchleiden. In der zweiten Begegnung lag Bonn ebenfalls lange vorn, um im dritten Viertel einen vorentscheidenden 14:0-Lauf Oldenburgs zu kassieren. „Gegen so eine Mannschaft braucht es mehr als drei gute Viertel“, urteilt Headcoach Chris O’Shea. „Wir sind immer dran, müssen unseren Gameplan aber mit mehr Konsequenz durchziehen.“

Vielleicht lohnt sich in der Vorbereitung auf Spiel 3 ein Blick zurück auf den 13. Januar. Auf jenen Sonntag, an dem ALBA Berlin einen 93:84-Sieg von der Hunte entführte – die einzige Oldenburger Heimniederlage der regulären Saison. Die Erkenntnis: Die am Brett so starken „Donnervögel“ griffen sich zwar zehn Offensiv-Rebounds, generierten daraus allerdings nur sechs Zähler. Anders hingegen am vergangenen Dienstag, als Oldenburg aus ebenfalls zehn zweiten Chancen 20 Punkte machte.
 

Gut zu wissen…

Olivier Hanlan legt in den Playoffs durchschnittlich 12,0 Punkte bei einer Feldwurfquote von 53,3 Prozent auf. In der regulären Spielzeit kam der Kanadier auf 8,3 PpS (40,1 % FG).

Charles Jackson erzielt in den Playoffs durchschnittlich 17,5 Punkte und greift sich zudem 6,0 Offensiv-Rebounds. In der regulären Spielzeit kam der Center auf 13,1 PpS und 2,6 Offensiv-Rebounds.

In Spiel 2 stellte TJ DiLeo seinen Saisonbestwert von 17 Zählern ein.

In Spiel 2 legte Rasid Mahalbasic sein viertes Triple-Double der Saison auf.

In Spiel 1 stellte Will Cummings seinen Saisonbestwert von 34 Zählern ein.

Bei Bonn steht nur ein Akteur durchschnittlich länger als 30 Minuten auf dem Feld: Yorman Polas Bartolo (31:23min, reguläre Saison: 24:05min). Für Oldenburg sind es mit Will Cummings (36:37min), Rickey Paulding (34:42min) und Rasid Mahalbasic (32:33min) gleich deren drei.


An diesem Tag in #BasketsHistory

25.5.2003      TSK uniVersa Bamberg vs. Telekom Baskets Bonn   75:70  (BBL-POs)
25.5.2004      Telekom Baskets Bonn vs. Opel Skyliners                 63:76  (BBL-POs)


Bilanz: Bonn vs. Oldenburg

Siege:              30 (BBL: 27, Pokal: 1, Eurochallenge: 1, Eurocup: 1)
Niederlagen:    33 (BBL: 28, Champions Cup: 1, Pokal: 2, Eurochallenge: 1, Eurocup: 1)
in Bonn:           20 Siege, 10 Niederlagen
in Oldenburg:   10 Siege, 23 Niederlagen


Die Viertelfinal-Termine im Überblick:

Spiel 3: Samstag, 25.5., 18:00h          Oldenburg – Telekom Baskets Bonn
Spiel 4: Dienstag, 28.5., 20:30h          Telekom Baskets Bonn – Oldenburg (falls nötig)
Spiel 5: Donnerstag, 30.5., 15:00h      Oldenburg – Telekom Baskets Bonn (falls nötig)

Die Serie wird im Modus „Best of five“ ausgetragen – lies: Welches Team zuerst drei Siege einfährt, steht im Halbfinale!


Die Viertelfinal-Paarungen im Überblick:

FC Bayern München (1) vs. Basketball Löwen Braunschweig (8.)
RASTA Vechta (4.) vs. Brose Bamberg (5.)
EWE Baskets Oldenburg (2.) vs. Telekom Baskets Bonn (7.)
ALBA Berlin (3.) vs. ratiopharm ulm (6.)



Druckansicht zum Seitenanfang