SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2018/19

Spiel 4: Zugabe oder Sommerurlaub

Mittwoch, 15.5.2013, 19:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn - EWE Baskets Oldenburg

Win or go home! Die Telekom Baskets Bonn empfangen am kommenden Mittwoch, den 15.5.2013, die EWE Baskets Oldenburg zur vierten Viertelfinal-Begegnung. Das Team liegt in der „Best-of-five“-Serie mit 1-2 zurück und braucht einen Sieg, um ein fünftes, entscheidendes Spiel zu erzwingen. Die Partie wird live auf SPORT1.de und per Radio von Radio Bonn/Rhein-Sieg übertragen.

 

Jamel Mclean, das Team und die Bonner Fans haben am Mittwochabend noch keine Lust auf Urlaub. Foto: Wolter

Drei Mal sind sich Bonn und Oldenburg innerhalb der vergangenen Woche begegnet, jeweils setzte sich das gastgebende Team am Ende durch. Diese „Serie“ soll am Mittwoch im Telekom Dome fortgesetzt werden, um ein Ausscheiden aus den Playoffs zu verhindern. Eine fünfte Partie würde, dann wieder in Oldenburg, am kommenden Samstag (18.5.2013) stattfinden.

Im Verlauf der bisher absolvierten Viertelfinal-Partien hat sich taktisch viel getan. Die Bonner Verteidigung hat es zunehmend besser verstanden, den Wirkungskreis des zu Beginn starken Rickey Paulding immer besser einzuengen. Der Flügel kommt im Schnitt zwar immer noch auf starke 13,3 PpS, sein abendlicher Output hat jedoch stetig abgenommen. Beim Auftakt der Serie avancierte Paulding mit 21 Zählern zum Oldenburger Topscorer, ehe er im Telekom Dome bei zwölf Punkten gehalten werden konnte und in Spiel drei mit lediglich sieben Zählern vom Feld ging.

Die bislang konstanteste Gefahrenquelle der „Donnervögel“ ist ohne Frage Edel-Reservist und Ex-Liga-MVP Julius Jenkins. Der Flügel-Flitzer legt durchschnittlich 15,0 PpS, auf, wobei er in der Postseason besonders von jenseits der Dreierlinie ein heißes Händchen hat. Jenkins versenkte gegen die Telekom Baskets bis dato acht seiner 15 Distanzwürfe (53,3 Prozent Trefferquote).

Der heimliche Star der Gäste allerdings ist Robin Smeulders. Der agile Forward hat sich nach einem ruhigen Auftritt in Spiel eins (sechs Punkte) während der letzten beiden Partien in den Vordergrund gespielt. Sowohl in Bonn als auch am Wochenende in Oldenburg machte der 25-Jährige mit je 19 Zählern auf sich aufmerksam.

Klare Sache: Oldenburg verfügt über eine ganze Menge Offensivpotenzial, welches kontrolliert werden will. Während der regulären Saison brachten es die Mannen von Headcoach Sebastian Machowski auf durchschnittlich 78,5 Punkte pro Spiel, dem siebtschlechtesten Wert aller Playoff-Mannschaften. Gegen Bonn sind es im Viertelfinale bisher 85,0 PpS.

Vom wichtigsten Spiel der Baskets in dieser Saison wird sich wieder Radio Bonn/Rhein-Sieg live vom Spielfeldrand melden. Der Pay-TV-Sender SPORT1+ überträgt das Spiel ebenfalls live - auch über kostenpflichtigen Livestream im Internet: www.sport1.de


Die Ansetzungen der Viertelfinal-Spiele im Überblick:

Spiel 1: EWE Baskets Oldenburg - Telekom Baskets Bonn 78:66
Spiel 2: Telekom Baskets Bonn - EWE Baskets Oldenburg 88:80
Spiel 3: EWE Baskets Oldenburg - Telekom Baskets Bonn 97:67
Spiel 4: Mittwoch, 15.5.2013, 19:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn - EWE Baskets Oldenburg
Spiel 5: Samstag, 18.5.2013, 19:00 Uhr: EWE Baskets Oldenburg - Telekom Baskets Bonn *

*falls notwendig

Das nächste Heimspiel der Telekom Baskets Bonn

Mi. 15. Mai 2013, 19:30 Uhr – Telekom Dome
Playoff-1/4-Finale Spiel 4: Telekom Baskets Bonn vs. EWE Baskets Oldenburg

Tickets für alle Heimspiele gibt es an allen Eventim-Vorverkaufsstellen in Bonn, der Region und ganz Deutschland, per Telefon über die Ticket Hotline 01805 – 992219 (0,14 €/Min. aus d. dt. Festnetz. Mobil ggf. abweichend!) und rund um die Uhr im Baskets-Online-Ticketshop über das Internet: www.telekom-baskets-bonn.de/tickets



Druckansicht zum Seitenanfang