SucheSuche

Zum 70. Mal Berlin

Telekom Baskets Bonn müssen am Samstag bei ALBA BERLIN antreten – Gegen kein Team wurde häufiger gespielt

Fast genau fünf Monate ist es her, als die Telekom Baskets Bonn das Team von Alba Berlin im heimischen Telekom Dome zu Gast hatten. Am siebten Spieltag der damals noch jungen Saison 2015/2016 ging es auf dem Hardtberg um die Tabellenführung in der Beko Basketball Bundesliga. Seitdem haben sich die Vorzeichen drastisch geändert. Die 55:77-Niederlage am 8. November 2015 war der Auftakt einer bitteren Negativserie von sieben Bundesliga-Niederlagen in Folge für die Baskets, die letztendlich dazu führte, dass sich die Ex-Hauptstädter derzeit auf dem enttäuschenden 13. Tabellenplatz wiederfinden.

Tadas Klimavicius trifft am Samstag mit den Baskets auf Alba Berlin. Foto: Wolter

Aber auch der Deutsche Meister von 1997-2003 und 2008  (mit vier Finalsiegen gegen Bonn) konnte seine damalige Tabellenposition nicht behaupten. Die Albatrosse von Headcoach Sasa Obradovic belegen nach 28 Spieltagen mit 18 Siegen aber auch schon zehn Niederlagen lediglich Platz sechs. So wurden von den ambitionierten Hauptstädtern nur drei der letzten sieben Spiele gewonnen. In der heimischen Mercedes-Benz-Arena musste Alba in dieser Saison bereits fünf Niederlagen hinnehmen. Zum Vergleich: In der vergangenen Spielzeit waren es nach der Hauptrunde nur zwei.

Im Eurocup erreichte Berlin die Runde der letzten 16 Teams, scheiterte allerdings im Achtelfinale an Bayern München, gegen die man noch wenige Wochen zuvor den bislang größten Erfolg der aktuellen Saison erzielen konnte. In einem packenden Endspiel um den deutschen Basketballpokal beim Beko-BBL-TOPFOUR bezwangen die Obradovic-Schützlinge die Bayern knapp mit 67:65 und holten so zum bereits neunten Mal den Pokaltitel.

In der Beko BBL ging zuletzt das Auswärtsspiel bei ratiopharm ulm am 2. April ohne die verletzten Jonas Wohlfarth-Bottermann und Robert Lowery mit 68:78 verloren. Mit 17 Punkten war der 2,11 Meter große Elmedin Kikanovic bester Scorer seines Teams. Der bosnische Nationalspieler ist auch mit im Durchschnitt 13,9 Zählern der beste Scorer seines Teams insgesamt. Sein Landsmann Dragan Milosavljevic steht ihm kaum nach: Der Shooting-Guard ist mit 12,9 Punkten und 5,1 Rebounds pro Spiel eine tragende Säule im Berliner Spiel. Für die meisten Vorlagen sorgt US-Pointguard Jordan Taylor (12,6 ppg) mit durchschnittlich 4,5 Assists. Insgesamt überzeugt der ausgeglichene athletische Berliner Kader durch seine starke physische Spielweise, die sich z.B. in ausgezeichneten 37,1 Rebounds (Bonn: 33,9)  und 25 Fouls (Bonn: 22) pro Spiel wiederspiegelt.

Das Spiel der Baskets bei Alba Berlin ist auch in seiner mittlerweile 70. Auflage immer noch etwas ganz Besonderes. Gegen kein anderes Team hat Bonn seit dem Aufstieg in die Bundesliga 1996 so oft wettbewerbsübergreifend gespielt und so gilt diese spezielle Begegnung für viele Fans beider Teams als die „Mutter aller Spiele“. Ganz besonders bleibt dabei die erste gemeinsame Spielzeit 1996/1997 in positiver Erinnerung. Damals erreichten die Telekom Baskets Bonn als Aufsteiger das Finale und Alba Berlin sicherte sich erstmals den Meistertitel. Gefeiert wurde auf beiden Seiten. Es folgten fünf weitere Playoff-Serien, darunter drei Finals und  viele Fan-Sonderzüge in die neue Hauptstadt, doch nur 2008/2009 konnten die Baskets eine Playoff-Serie (Halbfinale, 3:2) gegen die Albatrosse gewinnen. Damals trug Alex King noch die Nummer 7 auf dem Baskets-Trikot. Heute ist der mittlerweile 31-Jährige Forward Kapitän von Alba Berlin.  

Das Spiel der Telekom Baskets Bonn gegen Alba Berlin beginnt am Samstag, 09.04.2016, um 18:30 Uhr und wird live auf www.telekombasketball.de übertragen.

 

 

 

Bilanz

Telekom Baskets Bonn – ALBA BERLIN

Siege:              24 (BBL: 23, Pokal: 1)
Niederlagen:    45 (BBL: 39, Pokal: 3, Eurocup: 2)
in Bonn:           15 Siege, 16 Niederlagen
in Berlin:           9 Siege, 26 Niederlagen
in Hamburg:     1 Niederlage (Pokal)
in Köln:             1 Niederlage (Kölnarena)
in Oldenburg:   1 Niederlage (Championscup)

 

 

 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn


Sonntag, 17.4.2016 - 17:00 Uhr - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. medi bayreuth - Tickets >>

Freitag, 29.4.2016 - 20:00 Uhr - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. MHP RIESEN Ludwigsburg - Tickets >>

 

 

 

 

 

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang